Bayerische Pfanne mit Schweinebraten, Klößen, Kraut und Schwarzbiersoße

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinebraten aus der Schulter, fertig gegart 800 g
Kartoffelknödel, am besten am Vortag kochen 4 Stk.
Butterschmalz 2 EL
Weißkohl 1 Kopf
Butter 1 EL
Speckwürfel 200 g
Zwiebel 1 Stk.
Zucker 2 EL
Weißwein 200 ml
Kümmel (ganz) 1 TL

Zubereitung

1.Den Schweinebraten nach dem Garem abkühlen lassen und in Stücke zupfen. Die Klöße halbieren und in Scheiben schneiden.

2.Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Knödelscheiben goldbraun anbraten. Den Schweinebraten dazugeben und alles kross ausbraten.

3.Den Schweinebratenfond mit etwas Schwarzbier verfeinern und die Soße mit Mehlbutter abbinden (Mehl und Butter 1:1 verkneten und in die kochende Soße rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist)

4.Bayrisch Kraut: Den Kohlkopf vierteln, vom Strunk befreien und in kleine Rauten schneiden. Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem Speck in Butter in einem großen Topf anschwitzen, Zucker zugeben und mit Weißwein ablöschen.

5.Den Weißkohl dazugeben und 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kümmel dazugeben und erneut abschmecken.

6.30 Minuten ziehen lassen.

7.Das Kraut in tiefe Teller anrichten, die Soße hineinfüllen und das Knödel-Schweinebraten-Gröstl auf dem Kraut anrichten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bayerische Pfanne mit Schweinebraten, Klößen, Kraut und Schwarzbiersoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bayerische Pfanne mit Schweinebraten, Klößen, Kraut und Schwarzbiersoße“