Blaubeer-Quark-Küchlein mit Heidelbeer-Granitée

45 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Heidelbeersaft 200 ml
Zitronensaft 2 EL
Zucker 4 EL
Quark 250 g
Eier 2 Stk.
Puderzucker 50 g
Speisestärke 20 g
Mark von 1/2 Vanilleschote etwas
Eiweiß 6 Stk.
Zucker 50 g
Blaubeeren 200 g
Sauerrahm 1 Becher

Zubereitung

1.Den Heidelbeersaft mit dem Zitronensaft und dem Zucker verrühren. In einer Schüssel in den Eisschrank stellen und am besten über Nacht einfrieren. Den Quark in einem Küchenhandtuch abtropfen lassen. Je weniger Wasser der Quark enthält, desto fluffiger werden die Küchlein.

2.Den Quark dann mit den zwei Eiern, 50 g Puderzucker, Speisestärke und dem Vanillemark verrühren. Eiweiße steif schlagen und locker unterheben. Die Masse in gefettete Förmchen geben. Am besten verwendet man Muffinbleche. Aber nicht mehr als einen gehäuften EL Teig pro Form nehmen, da der Teig sehr stark aufgeht. Wenn er abkühlt fällt er allerdings wieder etwas zusammen. Am Ende sollte man ca. 1,5 cm dicke Küchlein haben. Bei 160 Grad ca. 20 min backen.

3.Zum Anrichten den Sauerrahm mit etwas Zitronensaft und Zucker verrühren. Küchlein auf dem Teller stapeln, Sauerrahm daneben träufeln. Granitée aus dem Eisschrank holen und mit einer Gabel abschaben. Auf das Küchlein geben und sofort servieren. Die Kochshow mit Philipp Stein findet ihr hier: www.takko-denim-dinner.de

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Blaubeer-Quark-Küchlein mit Heidelbeer-Granitée“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Blaubeer-Quark-Küchlein mit Heidelbeer-Granitée“