Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)

Rezept: Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)
0
01:00
0
1454
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Basilikumsorbet
150 ml
Läuterzucker
3
Zitronen ausgepresst
2 Bund
Basilikum
Erdbeeren
500 g
Erdbeeren
50 g
Zucker braun
1 Prise
Salz
5 TL
Senf scharf
200 ml
Olivenöl
100 g
Maniokmehl
3 EL
Rohrzucker
Zitronensaft
Balsamico alt
Olivenöl
Orangenabrieb
Zitronenabrieb
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.08.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1281 (306)
Eiweiß
1,4 g
Kohlenhydrate
24,0 g
Fett
22,8 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)

Austern - Aphrodisiakum auf Eis Mia Gray
Ravioli in Tomatensauce

ZUBEREITUNG
Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)

1
Läuterzucker (aufgekochter Zucker mit Wasser) und Zitronensaft gekühlt in den Mixer geben, Basilikumblätter hinzugeben und alles mixen (aber nicht zu lange, sonst wird alles grau). Danach sofort durch ein Spitzsieb passieren und in einer Eismaschine abfrieren.
2
In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. In einer Schüssel zuckern, mit Zitronensaft und Balsamico abschmecken und den Saft etwas ziehen lassen (zwischendurch mit einem Schneebesen leicht andrücken). Den Senf mit dem entstandenen Saft verrühren und mit den Erdbeeren vermischen. Ein wenig feingehacktes Basilikum unterheben.
3
Für die Farofa das Maniokmehl mit Olivenöl in einer Pfanne rösten. Den Zucker und die abgeriebenen Schalen zugeben und unter Rühren goldgelb weiterrösten. Nach Belieben zum Schluss noch ein kleines Stück Butter hinzufügen.
4
Die Erdbeeren und das Sorbet auf den Teller geben und das geröstete Farofa noch warm dazu servieren.

KOMMENTARE
Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)

Um das Rezept "Senferdbeeren mit Basilikumsorbet und Olivenöl- Farofa (Kolja Kleeberg)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung