Herzhafte Pilzuppe slowenischer Art

2 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die Gemüse-Brühe:
Wasser 1 Liter
Zwiebel 1 Stk.
Lauch 1 Stk.
Karotte 1 Stk.
Spargel frisch 1 Stk.
Sellerie frisch 30 gr.
Petersilie 3 Stk.
Meersalz grob 1 EL (gestrichen)
Für die Suppe:
Waldpilze 500 gr.
Kartoffeln 2 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Petersilie 0,25 Bund
Majoran frisch 0,25 Bund
Olivenöl 2 EL
Suppengrün 75 gr.
Schmand 1 Becher
Meersalz grob etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

1.Als erstes wird eine Gemüsebrühe gekocht. Dazu die Zutaten klein schneiden und im gesalzenen Wasser und im geschlossenem Topf etwa 1 Std. köcheln. Ich nehme statt frischer Zutaten immer Gemüsereste. Z. Bsp. die Reste von geschälten Karotten und Spargel, Zwiebelschalen und -Enden, die Stiele von Petersilie, etc. Die friere ich mir immer ein und benutze sie dann nach Bedarf für die Brühe. Nach etwa einer Std. ist die Brühe fertig und darf dann etwas abkühlen. Oftmals liest man, dass man den vom Kochen entstandenen Schaum von der Brühe mit einem Schaumlöffel abschöpfen soll, ich mache das nicht, denn auch darin steckt sehr viel Geschmack. Was ich allerdings manchmal mache, die Brühe noch etwas mit Gemüsebrühe-Pulver abschmecken, wenn sie nicht intensiv genug geworden ist. Ansonsten vermeide ich es, weitere Geschmackszusätze zu benutzen.

2.Jetzt geht's an die Suppe: Es sollten mindestens 3 verschiedene Sorten Pilze sein, z. Bsp. Steinpilze, Maronenröhrlinge, Pfifferlinge, auch Champignons können dabei sein. Die Piulze putzen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Pilze darin anschwitzen. Die Zwiebel würfeln und dazu geben. Alles weiter anschwitzen, bis Röstaromen entstehen.

3.In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Das Suppengrün (wenn frisch) putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln und das Suppengrün zu den Pilzen geben kurz mit durchschwenken. Dann mit der selbst gemachten Gemüsebrühe ablöschen.

4.Während nun die Suppe im geschlossenem Topf köchelt, die Petersilie und den Majoran putzen und hacken. Nach etwa 20 Minuten die Kräuter zur Suppe geben. Außerdem den Schmand dazu und alles gut verrühren. Nochmal kurz aufkochen lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5.Wer es gern scharf mag, kann natürlich noch Chilipulver zum Würzen benutzen oder eine Chilischote mitkochen. Für mehr Säure kann man auch noch mit einen Schuss Essig abschmecken.

6.Dazu gibt's bei mir immer frisches, selbst gebackenes Brot mit leicht gesalzener Butter.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Herzhafte Pilzuppe slowenischer Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Herzhafte Pilzuppe slowenischer Art“