Mandel-Makronen

leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 40 Personen
1. Variante - Originale, pur ohne Deko - Foto 1:
Eiweiß 4
Salz 1 Prise
Zucker extrafein 300 g
Zitronensaft 1 EL
Mandeln, geschält, gemahlen 100 g
2. + 3. Variante - Foto 2 + 3:
Mandeln, geschält, gehackt 100 g
Vollmilch-Kuvertüre 200 g
einige Mandeln gehäutet, ganz f. Deko etwas
4. Variante - Foto 4:
Roll-Fondant gelb 2 Pck.
5. Variante - Foto 5:
Ganache - weiß: etwas
weiße Schokolade 200 g
Sahne 100 ml

Zubereitung

Masse für Originale:

1.Eiweiß mit Salz, Zucker und Zitronensaft in einer Küchenmaschine etwa 30 Min. schaumig schlagen. Wer keine Küchenmaschine besitzt, sollte - um sein Handrührgerät nicht zu überhitzen und um keinen steifen Arm zu bekommen - die Masse in Intervallen von ca. 10 Min. schlagen. Gerät zwischendurch abkühlen lassen.

2.Ofen auf 150° (Umluft 130°) vorheizen.

3.Ist die Masse fest, die gemahlenen Mandeln unterheben und die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.

4.Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech Tupfen mit kleinen Spitzen spritzen. Die Größe kann jeder selber bestimmen. Kekse nun ca. 20 - 25 Min. backen. Sie müssen aufgegangen sein, aber dürfen nicht bräunen. Heraus nehmen, abkühlen lassen.

Variante 2 + 3:

5.Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Kuvertüre grob hacken und in einem Topf über dem heißen Wasserbad schmelzen. Von einigen Makronen jeweils den Boden in die flüssige Kuvertüre tauchen. Einige davon anschließend vorsichtig in die gehackten Mandeln setzen, die Oberfläche mit Schokostreifen beträufeln und anschließend auf Backpapier trocknen lassen.

6.Die restlichen nach dem Tauchen gleich auf Backpapier setzen, auf die Oberfläche einen Tupfen Schoko-Masse geben und eine ganze Mandel drauf setzen. Trocknen lassen.

Variante 4:

7.Das gelbe Roll-Fondant auf einer glatten Unterlage (KEINEN Puderzucker drunter streuen ! )ca. 1,5 mm dick ausrollen. Sterne in Größe der Makronen ausstechen und jeweils auf eine Makrone legen. Nicht andrücken, sonst zerbrechen die Makronen. Trocknen lassen.

Variante 5:

8.Ganache herstellen: Schokolade zerhacken und in eine Schale füllen. Sahne auf mittlerer Hitze erwärmen und über die Schokolade gießen. Dabei darauf achten, dass die komplette Schokolade bedeckt ist. 5 Min. so stehen lassen. Anschließend die Schokoladen-Sahne glatt rühren. Masse erkalten lassen - am besten über Nacht im kühlschrank

9.Danach die Ganache mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sie eine cremige, aber trotzdem feste Konsistenz hat. Das darf nicht zu lange sein, denn sonst wird sie "grießig".

10.Nun immer auf eine Makrone mittels Kuchenspritze etwas Ganache spritzen und eine weitere drauf setzen. Das aber auch wieder äußerst behutsam, denn die "Dinger" sind äußerst zart und empfindlich.

Kleine Anmerkung:

11.Die Zubereitung der Makronen ist kein Problem.........das kommt erst bei einer eventuellen Weiterverarbeitung......Sie haben sich dabei nämlich als kleine, zickige Sensibelchen herausgestellt. Bloß nicht zu fest anfassen.........dann aus der Traum von "weißer Wolke".....Aber nun hatte ich sie gebacken und alles andere vorbereitet, so habe ich - allerdings unter den übelsten Flüchen - weiter gemacht. Wer sich das ersparen möchte, lässt sie einfach pur, bzw. taucht sie halt einfach nur sehr vorsichtig leicht in flüssige Schokolade.

12.Trotz und alledem .......'n Gut'n

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mandel-Makronen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mandel-Makronen“