Seitan

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
ca. 250 g fertiger Teig
Mehl 1 kg
Wasser 750 ml
Sud für Nuggets
Öl 4 EL
Zwiebeln 2
Knoblauchzehen 3
Currypulver 1 TL
Gemüsebrühe 2 l
Sojasoße 4 EL
Tomatenmark 2 EL
Chillipulver 1 TL
Hähnchengewürzsalz 1 EL
Zucker 1 Prise

Zubereitung

1.Das Mehl mit dem Wasser vermengen und mit den Knethaken vom Rührgerät 10 Minuten lang zu einem Teig kneten.

2.Den Teig entweder in einer großen Schüssel, mit lauwarmen Wasser (oder in ein feinmaschiges Sieb legen und dann in einer großen Schüssel stellen) legen. Der Teig muss komplett mit Wasser bedeckt sein. 1 Stunde stehen lassen.

3.Den Teig kräftig im Wasser durchkneten .Danach das Wasser in der Schüssel erneuern ( aus der Schüssel in das feinmaschige Sieb schütten). Den Teig wieder mit Wasser ( diesmal kaltes) bedecken und kräftig durchkneten. Den Teig abwechselnd mit warmen und kaltem Wasser, kräftig kneten. Dabei wird der Teig immer kleiner und weniger. Das ganze solange wiederholen bis das Wasser klar ist und nicht mehr milchig-weiß ( ca. 4 - 5 mal). Sobald das Wasser klar bleibt, beginnt der letzte Knetvorgang. Alternativ dazu kann man den Teig aber auch unter fließendem Wasser kneten. Jeder Knetvorgang dauert 5 Minuten.

4.Nachdem letzten Knetvorgang den übrig gebliebenen Teigklumpen komplett mit klatem Wasser bedecken und noch einmal 1 Stunde ruhen lassen.

5.In der Zeit wo der Teig ruht, wird der Sud zubereitet. Den Sud kann man nach Geschmack individuell herstellen, weil man verschieden Möglichkeiten hat, den Teig zu verarbeiten. Zb. als Schnitzel, Nuggets, Geschnetzeltes usw. Da meine Kinder gerne Nuggets mögen, mache ich meisten ein Sud mit Curry.

6.Nun den Seitanteig aus dem Wasser nehmen und gründlich ausdrücken bzw. in ein Küchentuch legen und auspressen. Nun kann man den Seitan so verarbeiten wie man ihn anschließend benötigt.

Sud für Nuggets

7.Zwiebeln und Knobi schälen und grob würfeln und in dem Öl anbraten. Curry dazu geben und kurz mit anrösten.

8.Mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Tomatenmark unterrühren und mit den restlichen Gewürzen abschmecken.

9.Nun den fertigen Sud in Gefrierbeutel geben, Seitan dazugeben und luftdicht verschließen. Die verschlossenen Beutel in heißem Wasser ( am besten einen großen Topf nehmen) und 30 Minuten köcheln lassen.

10.Seitan aus den Beuteln nehmen und beiseite stellen. Den Sud behalte ich, da ich daraus eine Soße mache.

11.Die fertigen Seitanstücke in einer Pfanne knusprig braten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Seitan“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Seitan“