Eierlikör-Käsekuchen (Rezept sowohl glutenfrei als auch mit normalem Mehl)

leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Zutaten für den glutenfreien Mürbeteig
helles, glutenfreies Mehl 220 gr
Flohsamen 1 TL
Zucker 60 gr
Salz 1 Prise
Butter 100 gr
Ei 1 Stück
Eigelb 1 Stück
Zutaten für die "normale Mehlmischung" und den Käsekuchen
Eier 5 Stück
Mehl 250 gr
Puderzucker 50 gr
Salz etwas
Butter kalt in kleinen Stücken plus 1 EL weiche Butter für die Form 100 gr
Zucker 150 gr
Vanilleschote 1 Stück
Magerquark 1 kg
Schlagsahne 200 ml
Eierlikör 250 ml

Zubereitung

1.Zubereitung für den glutenfreien Mürbeteig 220 gr glutenfreies Mehl 1 TL Flohsamen 1 Prise Salz 100 gr Butter 1 Ei 1 Eigelb

2.Das Mehl mit Fiber-Husk (Flohsamen), Zucker und Salz miaschen Das Ei, das Eigelb und die in Stücke geschnittene Butter dazu geben., Alles zu einem nicht zu festen Teig verarbeiten. Den Teig 1 Stunde in den Kühlschrank legen und dann entsprechend weiter verarbeiten.

3.Zubereitung fgür den "normalen Teig" 1 Ei trennen, 150 gr Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen, 100 gr kalte Butter und das Eigelb zufügen. Erst mit dem Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel geben und flach drücken. den Teig 30 Minuten kühlen

4.Weiter mit dem "glutenfreien Kuchen" Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig ausrollen und in eine Springform durchm. 28 cm geben (ist etwas schwierig geht aber mit Geduld). Dann im vorgeheizten Ofen cirka 15 Minuten vorbacken, herausnehmen und dann weiter mit dem Rezept:

5.Füllung: Zucker und 100 gr Mehl mischen, Vanillezucker zugeben, Quark, Schlagsahne, 4 Eier und 150 ml Eierlikör mit der Küchenmaschine verrühren, danach sukzessive die Mehlmischung zufügen und den Rest des Eiweisses. Alles zusammen dann auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen, in den Ofen schieben und ddort für cirka 1 Stunde belassen. GARPROBE!

6.Zusatztipp: Himbeer-Käsekuichen: für alle, die keinen Eierlikör mögen oder wo Kinder mitessen: Dafür Eierlikör durch 150 gr saure Sahnre ersetzen und anstelle des Eierlikör Toppings 250 gr Himbeeren vor dem Backen auf der Quarkmasse verteilen.

7.ANMERKUNG: "miff"i hat mich "rundgemacht" wg des Rezeptes, ja es stimmt, ich habe mich annähernd an Traudels glutenfreiem Kochbuch orientiert; aber wer mit dieser Krankheit zu tun hat, ist froh, wenn er - bei der schwierigen Verarbeitbarkeit des Mehls - eine Hilfestellung bekommt, aber eine derart unqualifizierte Äußerung finde ich unangebracht, vor allem dann, wenn man nicht mit dieser Krankheit behaftet ist und keine Ahnung hat! Wir könnennicht in ein Restuarant gehen, und uns einfachg was bestellen.. Für uns Zölikaiekranke ist das Leben so schon wer genug, da brauche ich keine "Anmache" von Dritten Personen. Klar, kann ich mit normalen Mehl für meinen Mann backen, aber dann gehe ich esstechnisch leer aus. Dies nur zur Info. Und für mich ist die Hauptsache: dass der Kuchen MIR schmeckte und vielen anderen auch und gebacken habe ich ihn höchstselbst

Auch lecker

Kommentare zu „Eierlikör-Käsekuchen (Rezept sowohl glutenfrei als auch mit normalem Mehl)“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eierlikör-Käsekuchen (Rezept sowohl glutenfrei als auch mit normalem Mehl)“