Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus

Rezept: Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus
Oma's Küche immer noch richtig lecker
5
Oma's Küche immer noch richtig lecker
13
9208
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4
Grützwurst
4 grosse
Äpfel
1,5 kg
Kartoffeln mehlig
150 ml
Milch
50 g
Butter
0,5 Bund
Petersilie glatt gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Muskatnuss frisch gerieben
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.10.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
368 (88)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
13,6 g
Fett
2,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus

ZUBEREITUNG
Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus

1
Bei unserem Schlachter gibt es jetzt endlich wieder frische Grützwurst. Grützwurst ist ein Wintergericht und wird mit - und ohne Rosinen angeboten. Meine Männer mögen sie mit, ich ohne. Wir kennen Grützwurst in unserer Familie mit Apfelmus und Kartoffelpürree.
2
Als Erstes die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Mit einer Tasse Wasser aufkochen und die Äpfel bei kleiner Hitze weichdünsten, eventuell noch kurz mit dem Kartoffelstampfer bearbeiten. Vollständig abkühlen lassen. Wenn ich das Mus zu herzhaften Gerichten esse, verzichte ich bei der Zubereitung auf Zucker.
3
Die Kartoffeln schälen und würfeln, in Salzwasser weich kochen, abgiessen. Mit erwärmter Mich zerstampfen, wir mögen es gern etwas stückig, aber da kann ja jeder nach seinem Geschmack arbeiten. Einen guten Stich Butter in die gestampften Kartoffeln geben, kräftig würzen mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuß. Zuletzt die Petersilie unterheben.
4
Die Grützwurst kurz in kochendes Wasser legen. Eine Pfanne erhitzen und Butter darin zerlassen. Die Grützwurst trocknen und in der Pfanne von beiden Seiten auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten je Seite braten.
5
Anrichten mit Kartoffelpürree und Apfelmus. Dann wird es etwas unansehlich, aber um so leckerer, denn jetzt wird die Wurst aus der Pelle geholt und genüßlich verspeist. Ich wünsche euch einen guten Appetit.

KOMMENTARE
Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus

Benutzerbild von Tolotika
   Tolotika
Die Variante mit Rosinen ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber da ich süß und herzhaft zusammen eigentlich mag, wäre es ein Versuch wert. Leider werde ich die Grützwurst bei uns im Süden nicht bekommen. Als ich die Kommentare las fiel mir ein, dass wir mal im Urlaub an der Küste "Max und Moritz" gegessen haben. Das war Sauerkraut mit einer kleinen Grützwurst (ohne Rosinen) und einer kleinen Leberwurst warm gemacht im Darm. War echt lecker. Werd also beim nächsten Nordseeurlaub mal nach deiner Variante Ausschau halten, denn jetzt bin ich neugierig. VLG Thomas
Benutzerbild von Willmei
   Willmei
Für mich bitte eine Grützwurst mit Rosinen....mhhhhh... und dazu noch ein paar geröstete Zwiebelringe, einfach lecker. Leider bekomme ich die kleinen schwarzen Grützwürste bei uns nicht. Hier gibt es Grützwurst nur in einem großen Darm und die sieht dann grau aus...brrrr..... LG Elke
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Grützwurst kenne ich nicht, hätte aber gern probiert. Dein Teller sieht sehr appetitlich aus ! GvlG *****Noriana
Benutzerbild von hernchen
   hernchen
mhhhhhh.....ein ganz tolles gericht, welches bei uns immer wieder gerne gegessen wird. endlich habe ich bei uns in der nachbarstadt einen metzger gefunden, der die grützwurst nach unserem geschmack fertigt, denn unser metzger hat wegen nachwuchsmangel den betrieb geschlossen. aber bei uns gibt es dazu statt apfelmus sauerkraut und dann legen wir uns in dieses essen hinein..........die grützwurst mit etwas majoran bestreut, noch besser......lbgr. roswitha
Benutzerbild von Backidee
   Backidee
Das ist was für die wohl bald beginnende kältere Jahreszeit. LG Andrea, ich habe schon lange nichts mehr von Dir gehör?!

Um das Rezept "Fl: Schwein: Grützwurst mit Kartoffelstampf und Apfelmus" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung