Ofenforelle mit frischem Spargel und Petersilienkartoffeln

1 Std leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Regenbogenforelle frisch 2 Stk.
Spargel frisch 500 gr.
Kartoffeln festkochend geschält 350 gr.
Knoblauch frisch 4 Zehen
Zwiebel 1 Stk.
Zitrone unbehandelt 1 Stk.
Rosmarin frisch 4 Zweige
Dill frisch 2 Zweige
Petersilie glatt frisch 0,5 Bund
Butter weich 100 gr.
Meersalz aus der Mühle etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Atlantic Pepper Seasoning etwas
Mehl etwas
Sahne etwas
Senf etwas

Zubereitung

1.Die küchenfertigen Forellen gut salzen (ist ja ein Süßwasserfisch, braucht daher gut Salz). Jeweils eine Forelle auf einen mit etwas Olivenöl und je ein Viertelstück der Butter belegtem Backpapier (oder Pergamentpapier) legen und mit Atlantic Pepper Seasoning bestereun (das gibt's im Bioladen, ist ein Gemisch aus Pfeffer, Algen und Meersalz, super Gewürz für alle Fischarten!). Von der Zwiebel und der Zitrone 4 Scheiben ausschneiden und jeweils zwei davon auf jede Forelle legen. Je ein Zweig Dill, 2 Zweige Rosmarin und 2 Zehen knoblauch sowie die Hälfte der Petersilie mit dazu. Dann die Forellen in ihrem Backpapier verschließen. Ich habe dazu zwei Metall-Klammern benutzt. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad auf die Roste auf mittlerer Schiene 30 Minuten garen.

2.Die Kartoffeln ganz normal im geschlossenem Topf mit etwas Salzwasser kochen. Die restliche Petersilie hacken. Die Kartoffeln abgießen und die gehackte Petersilie zu den Kartoffeln geben und einmal durchschwenken.

3.Den Spargel schälen. In einer tiefen Pfanne oder einem breiten Topf etwas Wasser füllen. Den Spargel sowie die Schalen hineingeben, mit Salz und etwas Zucker bestreuen, ein Viertel der Butter dazu, und dann mit einem Deckel verschließen. Dann bißfest garen.

4.Für die Soße etwa 200 ml des Spargelsuds durch ein Sieb in ein Topf geben. Ein ordentlichen Schuss Senf dazu (etwa 1-2 EL) und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen. Mit etwas Sahne (kann Sprühsahne sein), etwas Mehl und dem letzten Viertel der Butter andicken. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch etwas Abrieb von der übrigen Zitronen dazu reiben.

5.Vor dem Anrichten kann man die Kartoffeln noch einmal im Fischsud durchschwenken. Dann den Spargel aus dem eigenem Kochwasser nehmen und von Schalenresten befreien. Die Soße über den Spargel geben und mit den Kartoffeln und dem Fisch anrichten und servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ofenforelle mit frischem Spargel und Petersilienkartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ofenforelle mit frischem Spargel und Petersilienkartoffeln“