Lachsforellenfilet auf Spinat-Parmesan-Creme

30 Min leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Lachsforellenfilets 4
Spinat frisch 500 Gramm
Schalotte 1
Butter etwas
Parmesan 50 Gramm
Mandel süß 30 Gramm

Zubereitung

1.Wir brauchen einen Hochleistungsmixer, ein Mixstab reicht nicht!

2.Mandeln goldbraun rösten

3.Parmesan reiben. Beides in den Mixer geben.

4.Spinat waschen, putzen. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.

5.Butter aufschäumen lassen. Schalottenwürfel anschwitzen. Spinat dazugeben und bei großer Hitze zusammenfallen lassen. Das dauert ca. 3 Minuten. Salzen.

6.Zu den anderen Zutaten in den Mixer geben. Auf höchster Stufe zu einem seidigen, sehr feinen Püree mixen

7.Fisch entgräten. Butter aufschäumen lassen. Fisch mit der Hautseite nach unten in die heiße Butter legen. 60 Sekunden bei hoher Hitze braten. Komplett vom Feuer ziehen und den Deckel auf den Tiegel legen und drei Minuten ziehen lassen (auf kalter Platte). Anrichten.

8.Bei uns gabs noch ein Onsenei dazu, Anleitung im Kochbuch. Durch das Mixen bekommt der Spinat eine hochfeine Konsistenz. Die Mandeln liefern durch ihr Röstaroma und ihren nussigen Geschmack selbigen dem Spinat. Der Parmesan durch seinen Umamigeschmack Tiefe und Vollmundigkeit. Man schwelgt gerade zu in Schlotzigkeit. Der Fisch ist auf der Haut knusprig und zart gegart, liefert leicht jodige Komponenten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lachsforellenfilet auf Spinat-Parmesan-Creme“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lachsforellenfilet auf Spinat-Parmesan-Creme“