Osterkörbchen "Zum Vernaschen"

leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für den Hefeteig:
Mehl 500 Gramm
Trockenhefe 1 Päckchen
Zucker 100 Gramm
Citroback 1 Päckchen
Salz 1 Prise
Rapsöl 4 Esslöffel
Wasser 250 Milliliter
Zum Bestreichen:
Hühnerei Eigelb 1 Stück
Wasser 1 Esslöffel
Zum Ausbacken:
Auflaufform 22X15 etwas
Back-Alufolie etwas
Für die Verzierung:
Puderzucker 5 Esslöffel
Wasser oder Zitronensaft etwas
Diverse Oster-Süssigkeiten etwas
Bunte Streusel etwas

Zubereitung

Hefeteig:

1.Die trockenen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und kurz durchmischen. Wasser und Öl zugeben und zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

2.Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 5 Stunden (besser über die Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen.

Vorbereitung Backen:

3.Die Auflauf-Form mit Back-Alufolie auskleiden. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Eigelb und Wasser verquirlen. Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

4.Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und durchkneten. In 4 gleichgroße Teile schneiden. 3 Teile des Teiges einzeln in Gefrierbeutel oder Gefrierdosen geben und einfrieren.

5.Vom übrigen Teig 2 Stücke abteilen und zu langen Strängen rollen. Die beiden Stränge zu einer Kordel drehen, die dem Umfang der Auflauf-Form entspricht.

6.Den restlichen Teig rechteckig, ausrollen und die Form bis zum oberen Rand damit auskleiden und etwas andrücken. (Am Besten den Teig über den Rand der Form ziehen und nach dem Backen überschüssigen Teig abschneiden).

7.Den Teig am oberen Rand mit dem Eigelb bestreichen und die vorbereitete Teigkordel auflegen und etwas andrücken. Mit Eigelb bestreichen.

8.Ca. 20 Minuten im vorgheizten Ofen goldgelb ausbacken und in der Form ca. 15 Minuten auskühlen lassen.

9.Vorsichtig aus der Form nehmen, von der Back-Folie befreien und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft zu einem sehr zähflüssigen Guss verrühren.

10.Die Außenwände des Körbchens mit dem Guß bestreichen, etwas antrocken lassen und dann mit den bunten Zuckerstreuseln bestreuen. Trocknen lassen.

11.In der Zwischenzeit die verschiedenen Oster-Süssigkeiten bereitlegen und die Rückseite ebenfalls mit dem etwas Guß bestreichen. Zum Antrocknen auf einen Bogen Backpapier legen.

12.Evtl. noch etwas Guß am oberen Körbchenrand verstreichen und die Häschen und Käfer am Körbchen anbringnen, dabei leicht andrücken und trocknen lassen.

13.So.... oder so ähnlich werden die Osterkörbchen zum Vernaschen aussehen, die meine Enkelkinder am Ostersonntag bei uns finden werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Osterkörbchen "Zum Vernaschen"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Osterkörbchen "Zum Vernaschen"“