Hirschfilet mit Portwein-Kirschsauce an hausgemachter Steinpilzknödelrolle

leicht
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hirschfilet 800 gr
Thymian 1 Zweig
Rosmarin 1 Zweig
Kerbel 1 Zweig
Petersilie 1 Zweig
Zwiebel 0,5 Stück
Rotwein (hohe Qualität) 50 ml
Portwein 50 ml
Wildfond 400 ml
Salz, Pfeffer etwas
brauner Zucker 1 EL
Sternanis 1 Stück
Butter eiskalt 1 EL
Preiselbeeren etwas
entrindetes Weißbrot vom Vortag 250 gr
getrocknete Steinpilze 60 gr
Zwiebel 1 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Butter 30 gr
Milch 200 ml
Eier, mittlere Größe 2 Stück
Salz, Pfeffer etwas
Sauerkirschen aus dem Glas 150 gr
Babymöhrchen etwas
brauner Zucker 1 TL
Butter 1 EL

Zubereitung

1.***Für die Steinpilzknödelrolle*** Füe die Knödel die Steinpilze in wenig lauwarmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Brötchen klein würfeln und in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch abziehen, grob hacken, die Steinpilze ausdrücken, klein schneiden und grob hacken. Butter in einer Pfanne

2.erhitzen, Zwiebeln,Knoblauch und Pilze darin bei mittlerer Hitze cirka 2 Minuten anbraten. Mit etwas Einweichfond und Milch ablöschen und etwa 1 Minuten köcheln lassen. Anschl. über die Brötchenwürfel gießen, die Eier zufügen, salzen, pfeffern, alles gut vermischen und cirka 10 Minuten ziehen lassen.

3.Ein feuchtes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten, Brotmasse in einer langen Reihe daraufgeben und im Tuch zu einer Rolle formen. Die Tuchenden mit Garn gut zubinden. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Knödelrolle hineingeben und etwa 30 Minuten sanft köcheln lassen.

4.Nun die Knödelrolle aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen. Knödel aus dem Tuch wickeln und mit einem scharfen Messer in fingerdicke Scheiben schneiden. Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Knödelscheiben darin in cirka 1 Minute pro Seite knusprig anbraten. Anschl. auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen.

5.***für das Hirschfilet*** Zwei EL Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und kurz in der heißen Butter dünsten. Mit Wildfond, Rot- und Portwein auffüllen. Nun etwas braunen Zucker sowie ein Sternanis zufügen. Zu guter Letzt noch einen guten Esslöffel voll Preiselbeeren beigeben.

6.Nun alles um ein Drittel einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun können die Kirschen dazu gegeben werden. Wer mag, kann die nun fertige Sauce mit etwas Speisestärke abbinden, sie erhält dann auch noch einen schönen Glanz

7.Die Kräuter fürs Filet fein hacken und auf einem Teller mischen. Weitere 2 EL Butter in der Pfanne erhitzen. Das Filet von jeder Seite scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in den Kräutern wälzen. Nun das Fleisch in den auf 80 Grad vorgeheizten Backofen für cirka 20 Minuten geben. (Garprobe) Danach den Herd auf 120 Grad hochschalten und das Filet weitere 10 Minuten garen. Herausnehmen und in Alufolie warm halten.

8.Die Babymöhrchen putzen, die Butter in eiem Topf zerlassen und den Zucker zufügen, nun die Möhrchen beigeben und sanft garen. Evtl. etwas Brühe zugeben.

Auch lecker

Kommentare zu „Hirschfilet mit Portwein-Kirschsauce an hausgemachter Steinpilzknödelrolle“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hirschfilet mit Portwein-Kirschsauce an hausgemachter Steinpilzknödelrolle“