Krabbensülze im Glas, an Senf-Créme fraiche und Bratkartoffeln

leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Gelatine weiß oder Alternativprodukt 5 Blatt
Dill 0,5 Bund
Petersilie 0,5 Bund
Nordseekrabbenfleisch - frisch 600 gr
Salz, Pfeffer etwas
Zitronensaft 3 EL
Fischfond 400 ml
Weißweinessig 2 EL
Créme fraiche 150 gr
mittelscharfer Senf 1 TL
körniger Senf 1 TL

Zubereitung

1.Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.Den Dill und die Petersilie fein hacken und unter die Krabben mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Krabben dann gleichmäßig auf Portionsförmchen oder Tassen verteilen.

2.Den Fischfond mit Salz, Pfeffer und Essig würzen. Dann die tropfnasse Gelatine in einem Topf auflösen,in den erwärmten Fischfond gießen und verrühren.

3.Die Portionsförmchen mit dem Fond auffüllen und die Förmchen mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht, zugedeckt kalt stellen.

4.Créme fraiche mit den beiden Senfsorten verrühren, salzen und pfeffern. Die Förmchen aus der Kühlung nehmen, kurz in heißes Wasser tauchen und auf einen Teller stürzen. Die Senf-Créme sowie die Bratkartoffeln dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krabbensülze im Glas, an Senf-Créme fraiche und Bratkartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krabbensülze im Glas, an Senf-Créme fraiche und Bratkartoffeln“