Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão

Rezept: Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão
0
00:40
0
540
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Caldo Verde
4 EL
Olivenöl
2 Stk.
Zwiebeln
1 Stk.
Knoblauchzehe
600 g
Kartoffeln
400 g
Caldo Verde
200 g
Chourco
Pasteis de Bacalhau
600 g
Bacalhau
800 g
Kartoffeln
4 Stk.
Eier
1 Stk.
Zwiebel
2 Stk.
Knoblauchzehen
1 EL
Olivenöl
1 EL
Petersilie gehackt
Pfeffer
Muskat
Cayennepfeffer
Salz
Olivenöl
Rapsöl
Rissòis de Camarão
Brandteig
1 Ta
Mehl
1 Ta
Wasser
1 EL
Butter
1 Stk.
Zitronenschale
1 Pr.
Salz
Füllung
250 g
Garnelen frisch
250 ml
Milch
Mehl
1 EL
Butter
1 EL
Zwiebeln gehackt
1 TL
Petersilie gehackt
1 Stk.
Eigelb
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Panade
1 Stk.
Eigelb
Salz
Paniermehl
Öl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
13.04.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão

Spanischer Nudeltopf

ZUBEREITUNG
Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão

Caldo Verde
1
Hälfte des Olivenöls in einem Topf erhitzen, die klein gehackten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch mit etwas Salz mischen und glasig dünsten. Geschälte, in dünne Scheiben geschnittene Kartoffeln dazugeben, kurz anbraten. Dann soviel Wasser dazugeben, dass alles gut bedeckt ist. Jetzt solange kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Dann die Kartoffeln pürieren.
2
Die in dünne Streifen geschnittenen Kohlblätter, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Solange kochen, bis der Kohl gar ist.
3
Wurst in einer Pfanne mit reichlich Wasser zum Kochen bringen, 15 Minuten kochen lassen, dann heraus nehmen und in Scheiben schneiden. Die andere Hälfte des Olivenöls in die Suppe mischen, die Wurstscheiben dazugeben und alles für 2–3 Minuten erhitzen.
Pasteis de Bacalhau
4
Kartoffeln weich kochen. Stockfisch 10 Minuten kochen und danach abkühlen lassen. Den Stockfisch abziehen und klein zerfasern.
5
Das Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten, dann den Stockfisch dazu und bei geringer Hitze und häufigen Rühren den Stockfisch weiter zerfallen lassen.
6
Kartoffeln stampfen, dann den Stockfisch zugeben, Petersilie, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer unterrühren, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Dann das erste Ei zugeben und sehr gut verrühren. Die weiteren Eier dazu geben, bis eine cremige Masse entsteht.
7
Das Rapsöl zum Frittieren in einen Topf geben und erhitzen. 2 Esslöffel werden in Olivenöl getaucht und nun wird ein Esslöffel voll mit der Stockfischcreme gefüllt. Mit dem anderen Löffel die Creme abnehmen und dabei eindrehen, sodass eine schöne Kugel entsteht. Die Kugel in dem heißen Fett braun frittieren.
Rissòis de Camarão
8
Das Wasser mit Butter, Zitronenschale und der Prise Salz einmal aufkochen lassen. Anschließend sofort vom Herd nehmen. Das Mehl auf einmal dazugeben und verrühren. Unter ständigem Rühren wieder auf das Feuer stellen und weiterrühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topfboden löst. Abkühlen lassen.
9
Die gekochten Garnelen ohne Kopf enthäuten und klein schneiden. Die gehackten Zwiebeln in Butter glasig andünsten, mit etwas Mehl bestäuben und mit etwas Milch, Zitronensaft und Kochwasser löschen. Gut umrühren bis einen Art dicke Béchamel Sauce entsteht. Vom Feuer nehmen und die Garnelen, die Petersilie und das Eigelb zu der Masse geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken und abkühlen lassen.
10
Den Teig ausrollen, etwas von der Füllung in kleinen Häufchen auf dem Teig verteilen, zusammenklappen, um die Häufchen herum Halbkreise ausstechen (am besten mit einer Teetasse) und die Ränder gut andrücken. Notfalls die Ränder mit Wasser anfeuchten und zusammendrücken.
11
Die Rissóis im geschlagenen und leicht gesalzenen Eigelb wenden, mit dem Paniermehl panieren und in heißem Öl frittieren.

KOMMENTARE
Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão

Um das Rezept "Caldo Verde, Pasteis de Bacalhau und Rissòis de Camarão" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung