Pfannengerichte: Asiatische Kokos-Orangen-Hähnchen-Pfanne

45 Min leicht
( 40 )

Weitere Rezepte

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hähnchenbrustfilet 450 g
Weizenmehl 1 EL
Erdnuss-Öl 2 EL
Zwiebeln 2 mittlere
Chinakohl 200 g
Möhren 2 große
Ingwer, Haselnussgröße 1 Stück
Kokosmilch ungesüßt 250 ml
Gemüsebrühe heiß 250 ml
Mango-Chutney mit Ingwer, Asia-Laden 1 EL
Erdnusscreme 3 EL
Orangen 3
Lauchzwiebeln 3
Erdnüsse ungesalzen 50 g
Gewürze:
Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle etwas
Currypulver mild 1 EL (gestrichen)
Anis 1 Prise
Tandoori-Gewürz, Asialaden 1 EL (gestrichen)
Zucker braun 1 TL (gestrichen)
Kräuter:
Thai-Basilikum, tiefgefroren 2 EL
Als Beilage:
Reis gekocht, z. B. Basmaitreis 250 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
498 (119)
Eiweiß
9,8 g
Kohlenhydrate
14,2 g
Fett
2,4 g

Zubereitung

1.Die Hähnchenbrustfilets abbrausen, trocken tupfen, Sehnen und Fett entfernen. In mundgerechte Stücke teilen, mit dem Mehl mischen. Die Zwiebeln abziehen und würfeln. Chinakohl in Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen, die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe teilen. Den Ingwer und die Möhren schälen, Ingwer in feine Streifen schneiden, und Möhren grob reiben. Die Orangen mitsamt der weißen Haut schälen und filetieren, dabei den Saft auffangen.

2.Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hähnchenbrustfilet darin rundherum anbraten, bis das Fleisch leicht gebräunt ist. Dann die Zwiebeln zufügen und glasig schwitzen. Chinakohl, Möhren und Ingwer zufügen, leicht salzen und pfeffern. Mit geschlossenem Deckel 5 Minuten dünsten.

3.Currypulver zufügen und kurz anrösten. Mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Mango-Chutney, Anis, Tandoori-Gewürz und Zucker unterrühren. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen, hin und wieder umrühren. In der Zwischenzeit die Erdnüsse hacken, und in einer Pfanne ohne Fett anrösten (das geht sehr schnell, deshalb immer einen Blick darauf haben, mir sind auch ein paar Erdnüsse angebrannt, die ich dann aussortiert habe :-)).

4.Erdnusscreme in die Pfanne geben, und in der Soße schmelzen lassen. Orangenfilets mit Saft und Lauchzwiebeln zufügen, und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Kräuter untermischen, kurz ziehen lassen. Die Hähnchen-Pfanne noch einmal mit den Gewürzen abstimmen. Mit Reis anrichten und den gerösteten Erdnüssen garnieren. Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

5.TIPP: Das Thai-Basilikum habe ich größerer Menge frisch im Asia-Laden gekauft. Einen Großteil wurde in der Küchenmaschine mit etwas Wasser zerkleinert, dann auf ein mit Alufolie belegtes Tablett gestrichen und 1/2 Tag eingefroren. Die gefrorenen Kräuter habe ich dann locker in eine Frischhaltedose geschichtet, dann wieder eingefroren. So lassen sich Kräuter gut portionieren und sind jederzeit verfügbar.

Auch lecker

Kommentare zu „Pfannengerichte: Asiatische Kokos-Orangen-Hähnchen-Pfanne“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfannengerichte: Asiatische Kokos-Orangen-Hähnchen-Pfanne“