Pfandl-Geschnetzeltes vom Schweinefilet "Jäger Art"

25 Min leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Schweinelende 1 Stk.
Champignons braun 250 Gramm
Zwiebel 2 Stk.
Knoblauchzehe 2 Stk.
Crème fraîche 4 EL
Pilze getrocknet etwas
Thymian frisch etwas
Petersilie kraus frisch etwas
Suppenwürfel 1 Stk.
Gewürznelke 4 Stk.
Lorbeerblatt 1 Stk.
Öl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Alternativ
Zitronenthymian etwas

Zubereitung

"Gerichte-Geschichte"

1.Wer kennt nicht den Stress abends nach der Arbeit und dann noch kochen. Da wäre doch ein schnelles und einfach zuzubereitendes Gericht dass dennoch mundet ideal. Man nehme gutes vom Schweine (Lendenbraten) und mache daraus ein Pilzgeschnetzeltes "Jäger Art". Das Filetfleisch muss/soll wegen dem Geschmack nicht vollkommen durchgebraten werden und das wiederrum spart Zeit. eignet sich aber auch als gutes Mittagsessen für die ganze Familie. Als Beilage gibt's Reis wie er in weiten Teilen Österreichs und Ungarns zubereitet wird.

Der Reis

2.Eine halbe Zwiebel mit den Gewürznelken spicken, dann an der Schnittfläche in heißem Öl scharf anrösten.

3.Den Reis zugeben und unter ständigem rühren (Achtung der Resi brennt schnell an) kurz mitrösten. Mit Wasser ablöschen (doppelte Menge Wasser zu Reis).

4.Salzen, aufkochen und dann auf leichter Stufe fertiggaren.

Das Pfandl-Geschnetzelte

5.Die restlichen 1 1/2 Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne nur leicht goldgelb anrösten, das klein geschnittene Filet zugeben und von allen Seiten anrösten.

6.Fleisch und Zwiebel an den Rand der Pfanne schieben, mittig die Pilze zugeben. Kurz rösten, mit Fond ablöschen (den Suppenwürfel in warmen Wasser auflösen oder wer hat richtigen Fond verwenden). Den Knoblauch einpressen.

7.5-10 Minuten auf kleiner Stufe simmern lassen (das Filet sollte innen zart rosa bleiben).

8.Die gehackten Kräuter zugeben, ev. Zitronenabrieb (wer keine Zitronenmelisse oder -Thymian hat für den frischen Geschmack), danach den Sauerrahm/die Creme fraiche einrühren.

9.auf gewünschte Konsistenz reduzieren lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Serviervorschlag

10.Mit Reis und frischem, knackigen Salat oder (ungarisch) mit eingelegtem, sauren Gemüse schmeckts am Besten.

Tipp

11.Den Sauerrahm/die Creme fraiche bereits am Anfang aus dem Kühlschrank nehmen (zum Temperieren), und nur in warme aber nicht heiße Soße geben ansonsten "stockt" der Rahm und wird klumpig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pfandl-Geschnetzeltes vom Schweinefilet "Jäger Art"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfandl-Geschnetzeltes vom Schweinefilet "Jäger Art"“