Kressesüppchen mit gebackenem Wachtelei und davor Mojito und Crepebeutelchen

1 Std 25 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Gurken, Zitronen-Basilikum Mojito
Salatgurke 1 Stück
Mineralwasser 1 Liter
Limette frisch 1 Stück
Zucker braun 0,5 Tasse
Basilikumblätter etwas
Himbeere auf Aceto Balsamico, Crepebeutelchen
Himbeere 5 Stück
Aceto Balsamico 60 ml
Schnittlauch 1 Bund
Ei 1 Stück
Milch 1 Tasse
Mehl 50 Gramm
Salz etwas
Tomatenmark 2 TL
Sonnenblumenöl 1 TL
Büffelmozzarella 1 Stück
Honigtomaten 12 Stück
Salz etwas
Pfeffer etwas
Basilikumblätter etwas
Kressesüppchen mit gebackenem Wachtelei
Kresse frisch 1 Bund
Estragon frisch 1 Stück
Liebstöckel 1 Stück
Schalotte 1 Stück
Butter 80 Gramm
Geflügelfond 400 ml
Sahne 250 ml
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Wachteleier 5 Stück
Mehl 1 EL
Hühnerei 1 Stück
Paniermehl 1 EL
Erdnussöl 0,5 Liter
Meersalz etwas
Champagner etwas
Zitronensaft etwas

Zubereitung

Gurken, Zitronen-Basilikum Mojito

1.1/3 Glas Wasser in die Pfanne geben Dazu abgeriebene Limettenschale und Zucker hinzufügen, aufkochen und abkühlen. Gurke schälen und mit 1/3 Tasse Wasser pürieren. In ein Glas ca. 5 Blätter Basilikum hineingeben, darauf den Sirup einfüllen und mit einem Stab leicht zerdrücken, anschließend bis zur Hälfte das Glas mit Gurkenpüree befüllen und den Rest mit Wasser auffüllen.

Himbeere auf Aceto Balsamico, Crepebeutelchen

2.Aceto Balsamico bis zu Hälfte aufkochen und abkühlen. Aceto auf einem Löffel servieren und die die Himbeere auf das Aceto platzieren. Crêpe: Alle Zutaten mit dem Mixer vermischen, den Crêpe-Teig in einer Schüssel ca. 30 Min. ruhen lassen, mit einem Küchentuch abdecken. Crêpe Füllung: Büffelmorzarella zupfen (nicht schneiden), Tomaten klein würfeln, Basilikum klein zupfen, alles mit Balsomico , Salz und Pfeffer abschmecken. Pfannkuchen zubereiten und mit der vorbereiteten Masse füllen (nicht zu viel verwenden, damit die Pfannkuchen mit Schnittlauch als Beutelchen verschlossen werden können.

Kressesüppchen mit gebackenem Wachtelei

3.Für die Suppe die Brunnenkresse, den Estragon und den Liebstöckel waschen. Die Brunnenkresseblätter von den Stielen zupfen (Stiele aufbewahren) Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden und anschließend mit Kressestiele in Butter andünsten. Mit dem Geflügelfond ablöschen und die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen. Die Sahne dazu gießen und 1 Minute mitköcheln. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Durch ein sehr feines Sieb streichen. Jeweils die Hälfte von der Brunnenkresse und dem Estragon, als auch die Liebstöckelblätter fein schneiden, in die passierte Suppe geben, abermals fein pürieren Anschließend warm halten. Wichtig: Die Suppe ab jetzt nicht mehr kochen, sonst verliert sie ihre schöne grüne Farbe. Die Wachteleier exakt 2 Minuten und 20 Sekunden wachsweiche kochen, mit einer Stoppuhr genau messen, abschrecken und noch lauwarm vorsichtig pellen. Die Eier in Mehl, danach in verquirtelten Hühnerei und zuletzt in Paniermehl (am besten Vollkornpaniermehl) wenden. Das Erdnussöl auf 160 Grad erhitzen und die panierten Eier 1 Minute und.30 Sekunden frittieren, damit der Kern noch wachsweich bleibt. Eier herausnehmen, abtropfen lassen und leicht salzen. Die warme Suppe nochmals abschmecken und mit Champagner und Zitronensaft schaumig aufmixen. Zum Servieren die Suppe max. 2,5 cm tief in entsprechend tiefe Teller einfüllen. Mit den verbliebenen Brunnenkresse und Estragonblättern in der Tellermitte ein Nest formen und jeweils ein warmes Wachtelei hineinsetzen. Nach belieben mit flüssiger Sahne garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kressesüppchen mit gebackenem Wachtelei und davor Mojito und Crepebeutelchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kressesüppchen mit gebackenem Wachtelei und davor Mojito und Crepebeutelchen“