Harira

2 Std 30 Min leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
entbeinte Lammschulter 500 g
Olivenöl extra vergine 2 EL
Zwiebeln gehackt 2 kleine
Knoblauchzehen gepresst 2
Kreuzkümmel gemahlen 1,5 TL
Paprika rosenscharf 2 TL
Lorbeerblatt 1
Tomatenmark 2 EL
Fleischbrühe 1 Liter
Kichererbsen , a 300 g und abgetropft 1 Dose
gehackte Tomaten a 400 g 2 Dosen
Koriandergrün fein gehackt 3 EL
glatte Petersilie fein gehackt 3 EL
Salz und Pfeffer etwas
feine Suppen-Nudeln 1 Handvoll
Koriandergrün fein gehackt zum Servieren etwas

Zubereitung

1.Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden , dabei das Fleisch von Fett und Sehnen befreien.

2.Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

3.Zwiebeln in den Topf geben und wen nötig noch etwas Öl zufügen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch zufügen und kurz mit braten. Das Fleisch wieder zurück in den Topf geben.

4.Gewürze sowie das Tomatenmark zufügen und 2 Minuten unter ständigen rühren erhitzen. Fleischbrühe zugießen , gut umrühren und zum kochen bringen .

5.Kichererbsen abgießen. abspülen und abtropfen lassen. Kichererbsen zusammen mit den gehackten Tomaten, Koriander und der Petersilie zufügen und die Suppe bei mittlerer Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

6.Wenn das Fleisch zart und gar ist die Suppen.Nudeln zufügen und weitere 3-5 Minuten köcheln lassen.

7.Mit Salz und Pfeffer abschmecken,das lorbeerblatt entfernen und mit Koriandergrün bestreut servieren.

8.In Marokko fügen wir noch braune Linsen zu und dicken die Harira mit einer Mischung aus Mehl und Wasser an. Also wer mag , könnte 1 kleine Dose braune Linsen ( gut abgetropft und abgespült) zufügen oder nach 1 1/2 Stunden der Garzeit 1 kleine Tasse getrocknete Tellerlinsen zufügen .

9.Die Suppe heiß mit Zitronensaft ( wer mag ) servieren .

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Harira“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Harira“