Placek po wengiersku

1 Tag 2 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Gulasch
Knoblauchzehen 2 Stück
Rindergulasch 1200 g
Öl 2 EL
Salz und Pfeffer 1 Prise
Zwiebeln 2 Stück
Tomatenmark 100 g
Paprikaschote rot 1 Stück
Paprikapulver 1 Prise
Chilli (Cayennepfeffer) 1 Prise
Mehl 1 EL
Selleriesalat
Sellerie frisch 0,5 Stück
Karotte 1 Stück
Walnüsse 3 EL
Honig 1 TL
Schlagsahne 2 EL
Mayonnaise 2 EL
Salz und Pfeffer 1 Prise
Rote Bete-Salat
Wasser 400 ml
Zucker 225 g
Essig 200 ml
Lorbeerblätter 4 Stück
Pimentkörner 4 Stück
Knoblauchzehen 3 Stück
Gewürznelken 4 Stück
Salz und Pfeffer 1 EL
Wasser 2 l
Rote Bete frisch 2 kg
Krautsalat
Sauerkraut 300 g
Karotte 1 Stück
Apfel 1 Stück
Gewürzgurken 2 Stück
Olivenöl 1 Schuss
Salz und Pfeffer 1 Prise
Zucker 1 Prise
Kartoffelpuffer
Kartoffeln 1,5 kg
Zwiebeln 2 Stück
Ei 1 Stück
Salz und Pfeffer 1 Prise
Öl 5 EL

Zubereitung

Gulasch

1.Für das Gulasch den Knoblauch schälen und klein schneiden. In einer großen Pfanne das Rindergulasch kurz und heiß mit Knoblauch in Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

2.Die Zwiebeln schälen und klein schneiden. In einer separaten Pfanne die Zwiebeln anbraten und dann zu dem Fleisch geben. Nun das Fleisch mit Cayennepfeffer und Paprika würzen und Tomatenmark nach und nach zugeben. Dabei immer wieder mit etwas Wasser ablöschen und das Fleisch mit Mehl berieseln.

3.Wieder nach und nach, nach Geschmack würzen (Cayenne, Paprika Tomatenmark). Das Rindergulasch in einen Topf umgießen. Eine frische Paprika entkernen und halbieren - zum Gulasch geben.

4.Das Gulasch muss nun ca. 1 Stunde vor sich hin köcheln. Immer wieder umrühren damit dieser nicht anbrennt. Auch bei diesem Vorgang kann nachgewürzt wie Wasser hinzugegeben werden. Vor dem Servieren die Paprikaschote entfernen.

Selleriesalat

5.Für den Selleriesalat den Sellerie und die Karotte schälen und auf einer Reibe grob reiben. Nun die Walnüssen mit einem Messer klein hacken und zu dem Sellerie und der Karotte hinzugeben.

6.Anschließend den Honig, die Mayonnaise und die Schlagsahne hinzugeben und vermischen. Dabei mit etwas Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Rote Bete-Salat

7.Für den Rote Bete-Salat den Einmachessig vorbereiten: dazu 2 Gläser Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Dann Zucker, Essig, Lorbeerblätter, Piment, Knoblauchzehen, Gozdziki, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles miteinander verrühren.

8.Die rote Bete mit Schale in 2 l Wasser kochen, bis sie weich ist. Nachdem sie abgekühlt ist, die Schale abpellen und die rote Bete mit einer Reibe reiben.

9.Den Einmachessig dann später über die geriebene rote Bete gießen. Die rote Bete muss ca. 12 Stunden in dem Einmachessig ziehen.

Krautsalat

10.Für den Krautsalat das Sauerkraut vorher in einem Sieb ausdrücken und in eine Schüssel geben.

11.Nun die Karotte, den Apfel und die Gurken auf einer Reibe grob in die Schüssel mit dem Sauerkraut reiben. Nun etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker hinzugeben und gut vermischen.

Kartoffelpuffer

12.Für die Kartoffelpuffer die Kartoffeln schälen und auf einer Reibe fein in eine Schüssel reiben. Das ausgetretene Wasser aus den Kartoffeln entfernen, gegebenenfalls ausdrücken.

13.Nun die Zwiebeln schälen.fein in Würfel schneiden und zusammen mit einem Ei zu den geriebenen Kartoffeln geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

14.Nun ausreichend Öl in der Pfanne erhitzen und jeweils ca. eine Suppenkelle voll Reibenkuchenteig in die Pfanne hineingeben und glatt drücken. Der Reibekucken wird von jeder Seite ca. 1 Minute angebraten. Nach dem Anbraten den Reibekuchen auf den Teller legen und eine Hälfte mit dem Gulasch füllen und den Reibekuchen umklappen. Die Salate dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Placek po wengiersku“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Placek po wengiersku“