Süßspeisen + Desserts: Grießflamerie auf die gute altdeutsche Art

15 Min leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Weichweizengrieß 125 gr.
Milch 1,5 % 1 Ltr.
Zucker 75 gr.
Vanillezucker / eigene Herstellung 15 gr.
Salz 1 Prise
Ei 1
Limettenchalenabrieb a.m.KB etwas
Als Dekoration: etwas
Schokostreusel etwas
Kiwi 1

Zubereitung

1.Als erstes wird das Ei getrennt und das Eiweiß zu Schnee steif geschlagen. Dabei aufpassen, daß Schneebesen und Gefäß absolut fettfrei sind. Das Eigelb wird mit 2 EL Wasser glattgerührt.

2.Die Milch wird mit 1/3 des Zuckers um Kochen gebracht und dann vom Herd gezogen und nun läßt man unter ständigem Rühren den Grieß einrieseln. Danach kommen die Prise Salz, der restliche Zucker, der Vanillezucker, der Limettenschalenabrieb und das angerührte Eigelb hinein..

3.Nun läßt man den Flamerie noch einmal aufkochen, auch dabei aber immer umrühren. Zum Schluß noch den Eischnee unterheben und in vorbereitete kalt ausgespülte Schalen füllen.

4.Dazu kann es dann Kompott, frisches Obst, Rumtopf, Schokostreusel, oder......geben. Ich hatte dieses Mal frisch Kiwi und Schokostreusel gewählt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Süßspeisen + Desserts: Grießflamerie auf die gute altdeutsche Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Süßspeisen + Desserts: Grießflamerie auf die gute altdeutsche Art“