Alt-Berliner Stachelbeer-Kompott mit Süßkirschen

30 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Stachelbeeren, gemischte, rote, grüne, gelbe, frische 600 Gramm
Süßkirschen, frische, entsteinte 400 Gramm
Weißwein, trockener 250 ml
Schnaps, klarer, kann aber weg gelassen werden!! 2 cl
Vanilleschote, aufgeschlitzte 1 Stück
Zucker, brauner, feiner 150 Gramm
Zitrone, unbehandelte, spiralenförmig abgeschält Schale 1 Stück
Speisestärke 1 Teelöffel
Vollmilch, frische 250 ml
Salz 1 Prise
Butter, ungesalzene 80 Gramm
Griess, feiner 100 Gramm
Eier, frische 2 Mittelgroße
Zimtpulver 4 Prisen

Zubereitung

Für das Stachelbeer-Kompott:

1.Den trockenen Weißwein zusammen mit der aufgeschlitzten Vanilleschote, etwa 100 g braunen, feinen Zucker, der unbehandelten, abgeschälten Zitronenschale und dem klaren Schnaps zum Kochen bringen.

2.Die gemischten Stachelbeeren in den Sud hineingeben und in etwa 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen.

3.Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und hinzugießen. Vorsichtig aufkochen lassen, damit die Stachelbeeren nicht platzen können. Aufkochen, bis die Flüssigkeit klar geworden ist. Von der Herdplatte sofort herunter nehmen, die entsteinten Süßkirschen hinzugeben und durchziehen lassen. Die Zitronenschale wieder entfernen, zur weiteren Verwendung beiseite legen und alles andere kühl stellen.

Als Einlage Griessklößchen:

4.Als Einlage werden die Griessklößchen hergestellt. Die frische Vollmilch mit der Prise Salz, dem restlichen braunen Zucker und der ungesalzenen Butter aufkochen. Den Griess hineinrieseln lassen, unter stetem Rühren aufkochen und alles zu einem Kloß abbrennen. Von der Herdplatte nehmen und zwei Eier unterrühren. Mit zwei Esslöffeln etwa 16 Griessklößchen aus der Masse abstechen und in leicht gesalzenem, kochendem Wasser in etwa 5-7 Minuten garziehen lassen.

5.Die Griessklößchen mit einer Schaumkelle herausnehmen, mit flüssiger, brauner Butter, einer Prise Zimtpulver und dem Stachelbeer-Kompott servieren. Die beiseite gelegte Zitronenschale in feine Streifen schneiden und zum Garnieren verwenden.

6.Diese Kompott kann warm oder kalt serviert werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Alt-Berliner Stachelbeer-Kompott mit Süßkirschen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Alt-Berliner Stachelbeer-Kompott mit Süßkirschen“