Gemüse - Kohlrabi und Tomaten überbacken ...

1 Std 10 Min leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kohlrabi frisch 1 Stück
oder gegart - je nach Gusto etwas
Tomaten 3 Stück
Emmentaler gerieben 120 g
Fleur de Sel Meersalz etwas
Pfeffer aus der Mühle bunt etwas
Für die Kräuter-Quark-Mischung:
Quark Magerstufe 250 g
Vollmilch 50 ml
Petersilie gehackt 2 EL
Dill gehackt 1 EL
Zitronensaft 1 EL
Fleur de Sel Meersalz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle bunt 1 Prise
Leinöl 1 Schuss
Für die Form:
geklärte Butter zum Einfetten etwas
Zur Deko:
geklärte Butter, warm gemacht 15 g
Schnittlauchröllchen 1 EL

Zubereitung

Zur Vorbereitung:

1.Wer die Kohlrabischeiben nicht bissfest genießen möchte, der kocht sie vorher in etwas Salzwasser weich, dauert so ca. 15 - 20 Minuten. Ich mag sie in so einer Gemüsespeise etwas bissfester, will doch auch was zum Kauen haben ... :-)

2.Den Kohlrabi schälen und in dünnere Scheiben schneiden, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, die Kräuter waschen, trockenschütteln und mit Küchenkrepp trockentupfen. Alles so parat stellen. Die Zitrone halbieren und von einer Hälfte den Saft pressen.

3.Den Quark mit der Milch in einer Schüssel glattrühren, Meersalz und bunten Pfeffer zum Würzen dazu, den Zitronensaft, je nach Gusto ebenfalls zur Mischung geben, die gehackten und parat gestellten Kräuter untermischen, so, die Quarkmischung ist gemacht ... den Backofen noch anstellen ...

Zur Zubereitung:

4.Die Form habe ich mit geklärter Butter mittels Butterbrotpapier gut eingefettet, die Kohlrabischeiben auf dem Boden verteilt, mit Meersalz und gemahlenem bunten Pfeffer gewürzt, die Tomatenscheiben darüber, die Kräuter-Quark-Mischung auf die Tomatenscheiben gegeben, nochmals in dieser Reihenfolge geschichtet und mit der Kräuter-Quarkmischung abgeschlossen. Jetzt noch den geriebenen Käse darüber gestreut und die Alufolie abgemessen und angepasst ...

5.Der Backofen ist bereits auf 160 Grad C Umluft vorgeheizt (Ober-Unterhitze so ca. 180 Grad C), der Rost in der mittleren Schiene, die Form jetzt nur noch in den Ofen und je nach Bräunung des Käses dann rechtzeitig mit der Alufolie als Schutz garen, damit der Käse nicht verbrennt ... kurz vor Ende der Garzeit ohne die Folie noch etwas bräunen lassen, bei mir war die Form so ca. 45 - 50 Minuten im Ofen, ich habe nach ca. 25 Minuten die Alufolie darüber gedeckt ...

6.Die Form aus dem Ofen nehmen, dabei an eine feuerfeste Unterlage denken, jetzt nur noch die flüssige geklärte Butter über den Käse geben, die Schnittlauchröllchen darüber verteilen und dazu ein warmes Baguette mit Butter ... mmmh ... richtig lecker ...

7.Momentan mag ich wieder die geklärte Butter zur Abrundung von Gemüsespeisen, dazu passt sie wirklich richtig gut ...

8.Ich hatte diese ähnliche Rezeptur beim Kochfreund Klaus entdeckt und nachgekocht, es war sooo lecker, hat mich inspiriert, passte es meinem Geschmack an und veröffentliche es nun mit dem mittlerweile bestätigtem Einverständnis vom Klaus, hier nochmal meinen Dank an Klaus für diese wirklich köstliche Idee ...

Hier eine Info zum Überbacken mit Käse:

9.Warum einen Hartkäse zum Überbacken nehmen: Gouda, Edamer, Tilsiter und andere Schnittkäsesorten können beim Überbacken krebserregende Stoffe freisetzen, davor warnte die Verbraucherzentrale Bayern bereits 1997! Die Übeltäter sind Natrium- und Kaliumnitrat, welche laut Käseverordnung Schnittkäsen zugesetzt werden dürfen.

10.Besser für Pizzen und Aufäufe geeignet sind Hartkäse wie z. B. Emmentaler (ohne Nitrat). Nitrat kann sich in Nitrit umwandeln und mit Eiweißstoffen zu krebserregenden Nitrosaminen verbinden. Weitere Hartkäsearten: Emmentaler, Greyerzer, Cheddar, Comté, Jurassic, Sbrinz, Bergkäse, Chester, Parmesan, Pecorino, Graviera, Kefalotiri und Grana Padano, es gibt jedoch noch viel mehr Sorten, dies ist nur ein kleiner Auszug der Sorten ...

11.In der Schweiz wird zwischen Hartkäse und Extrahartkäse unterschieden. Extrahartkäse unterscheidet sich vom Hartkäse in erster Linie durch die längere Reifezeit von mindestens 18 Monaten bis zur Konsumreife, drei Jahre bis zur Vollreife. Zu den Extrahartkäsen werden Sbrinz und Hobelkäse gezählt, manchmal auch Parmesan.

Hinweis:

12.Für die angegebenen Nährwert- und Kalorienangaben im Rezept kann ich nicht garantieren ... es sind nicht alle von mir verwendeteten Zutaten so in der Zutatenliste enthalten und ich habe keine Kenntnis davon, bei welchen Eingaben der Mengeneinheiten die korrekte Berechnung erfolgt ...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüse - Kohlrabi und Tomaten überbacken ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüse - Kohlrabi und Tomaten überbacken ...“