Wildfasan auf georgische Art (Ursula Heyer)

1 Std 30 Min schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fasan Fleisch (ma) frisch 800 g
Schwein Speck roh geräuchert 40 g
Margarine 50 g
Walnüsse 100 g
Weintrauben Fruchtsaft 125 Millilitter
Orangen /Apfelsinen 4
Marsala Dessertwein 4 cl
Tee grün (Getränk) 1 TL
Stärke 2 TL
Pfeffer weiß etwas
Sahne 125 Millilitter
Salz etwas
Weintraube weiß 125 g

Zubereitung

1.Den Fasan trocken tupfen und innen und außen salzen. Keulchen und Flügel festbinden und mit den Speckscheiben umwickeln, feststecken, oder mit Nähgarn festbinden.

2.Anschließend den Fasan im Bräter in Margarine rundherum ca. 10 Minuten anbräunen. Walnusskerne in den Topf geben und kurz mit anbraten. Den Trauben- und Orangensaft mit dem Dessertwein zufügen und das Ganze 10 Minuten bei geöffnetem Topf schmoren lassen.

3.Inzwischen den grünen Tee in eine Tasse geben, bis zur Hälfte mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Blätter entfernen und den Tee zum Fasan geben. Bei abgedecktem Topf ca. 40 Minuten garen lassen. Ab und an mit dem Fond überschöpfen.

4.Fasan aus dem Topf nehmen, vom Speck befreien. Den Speck beiseite stellen. Fasan auf vorgewärmter Platte anrichten und warm stellen.

5.Den Fond durchsieben. Soße mit Speisestärke binden und die gewürfelten Speckscheiben dazugeben. Sahne ebenfalls zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis kurz vorm Kochen erhitzen. Über den Fasan gießen und mit den Weintrauben garniert servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Wildfasan auf georgische Art (Ursula Heyer)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wildfasan auf georgische Art (Ursula Heyer)“