Currywurst "Andrea"

leicht
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Currywürste ohne Darm 4
Schalotten, fein gewürfelt 2
Knoblauchzehen, fein gewürfelt 3
Rohrrohzucker 1 EL
Tomatenmark 2 EL
stückige Tomaten 500 g
Dragon-Curry, oder ein anderer sehr scharfer Curry 4 Msp
Zimt 1 Prise
Orangen 3
Gemüsefond 100 ml
Oregano getrocknet 1 TL
Worcestersoße etwas
Basilikumblätter 1 Handvoll
Salz etwas
Pfeffer etwas
milder Curry etwas
Olivenöl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
159 (38)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
4,6 g
Fett
1,2 g

Zubereitung

Vorbemerkung

1.Diese Currywurst hat den Namen "Andrea" bekommen, weil sie mich ersten dazu inspiriert hat und zweitens, weil ich den Dragon-Curry von Andrea21 bekommen habe -. danke nochmals. Der Curry ist wirklich extrem scharf, uns waren 4 Messerspitzen davon genug, wir mögen es sehr scharf. Wer es nicht so scharf mag, nimmt etwas weniger. Immer rantasten an die gwünschte Schärfe.

Currywurst "Andrea"

2.Von einer Orange die Schale fein abreiben und diese Orange dann auspressen, Die anderen beiden Orangen mit einem Messer so schälen, dass keine weisse Haut mehr dran ist und dann mit einem sehr scharfen Messer die Filets herausschneiden.

3.In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und darin die Schalotten und den Knoblauch anschwitzen, den Zucker und die Prise Zimt darüber geben und etwas karamellisieren lassen. Dann das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten lassen und dann die stückigen Tomaten, den Orangensaft und den Gemüsefond dazugeben und kurz aufkochen lassen.

4.Jetzt den Dragon-Curry dazugeben, ich habe mich Messerspitze für Messerspitze rangetastet. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Oregano dazugeben und mit etwas Worcestersauce abschmecken. Deckel auf den Topf, den Herd auf die kleinste Stufe geben und mindestens eine halbe Stunde köcheln lassen. Je länger eine solche Sauce köchelt, um so besser wird sie.

5.In der Zwischenzeit die Currywürste in der Pfanne goldbraun braten und in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Sauce nochmals abschmecken und dann die Wurststücke in die Sauce geben und unterheben. Zum Schluss den Orangenabrieb, die Orangenfilets und die in Streifen geschnitten Basilikum blätter dazugeben und unterheben.

6.Dann entweder zu Pommes, zu Brot oder - wie bei uns - zu Kartoffelecken servieren. Wir haben dann noch etwas mildes Currypulver darüber gestreut, weil man von dem scharfen Curry nur wenig nimmt und so gibt es nochmal den typischen Currygeschmack dazu. Das kann bei Tisch dann jeder selbst machen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Currywurst "Andrea"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Currywurst "Andrea"“