Pralinen: Irish-Cream-Kugeln

leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Sahne 60 ml
Glukosesirup hell 10 g
Zartbitter-Kuvertüre 100 g
Butter 1 TL
Aromapaste Irish-Cream 20 g
Vollmich Pralinen-Hohlkörper, mit 21 Stück 1 Palette
Kuvertüre Vollmilch 100 g

Zubereitung

1.Sahne und Glukose in einen kleinen Topf geben und aufkochen.

2.Dann vom Herd nehmen und in die heiße Sahne Butter und Zartbitter-Kuvertüre geben; solange rühren, bis sie geschmolzen ist.

3.Anschließend auf 25°C abkühlen lassen. Das kann man gut mit einem digitalen Thermometer nachmessen.

4.Nun die Aromapaste einrühren.

5.Diese Masse in die Hohlkörper bis kurz vor dem Rand einfüllen.

6.Einige Stunden oder über Nacht in einem kühlen Raum fest werden lassen.

7.Am nächsten Tag die Vollmilch- Kuvertüre in heißen Wasserbad schmelzen, temperieren und die Öffnungen der Pralinen damit verschließen.

8.Diese nun in den Kühlschrank stellen, bis die Kuvertüre fest ist.

9.Dann die Pralinen in die noch warme Kuvertüre tauchen und auf ein Pralinengitter legen. Wer mag kann sie auch noch garnieren, solange die Kuvertüre noch weich ist.

10.Im Kühlschrank oder besser in einem kühlen Raum vollständig fest werden lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pralinen: Irish-Cream-Kugeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pralinen: Irish-Cream-Kugeln“