Himbeer Pralinen

leicht
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Pralinenhohlkörper zartbitter 63
weiße Kuvertüre 285 g
Fruchtpulver Himbeer 5 TL
Glukosesirup hell 2 TL
Sahne 200 g
Chilipulver 1 Prise
Zartbitter Kuvertüre 100 g

Zubereitung

1.Die Hohlkörper, Glukosesirup und Fruchtpulver sind über das Internet zu bekommen. Es gibt verschiedene Anbieter für die Pralinenherstellung.

2.Die Kuvertüre fein hacken.

3.Die Sahne langsam zum kochen bringen. Kurz kochen lassen. Vom Herd nehmen kurz abkühlen lassen, dann die gehackte Kuvertüre und den Glukosesirup einrühren. Unter Rühren schmelzen lassen.

4.Das Fruchtpulver nach und nach einrühren, dabei gut verrühren bis sich das Pulver komplett gelöst hat. Mit dem Chilipulver abschmecken.

5.Auf 25° abkühlen lassen.

6.In die Hohlkugeln einfüllen. Am besten geht das mit einer Dosierflasche oder mit einem Spritzbeutel. Die Hohlkugeln nur bis knapp unter den Rand füllen. Mindestens zwei Stunden, am besten übe Nacht aushärten lassen. Hinweis: Die Masse wird nicht wirklich fest, sollte aber nicht mehr wo weich sein wie beim Einfüllen.

7.Zum Verschließen der Pralinen 100 g Kuvertüre schmelzen.Dabei nicht über 45° erhitzen. Abkühlen lassen auf 27°, dann nocheinmal erwärmen auf 31°. Nun ist die beste Verarbeitungstemperatur errreicht. In eine Spritze füllen und die Pralinen mit einem kleinen Kleks verschließen.

8.Trocknen lassen.

9.Auf Wunsch können die Pralinen dann noch einmal in temperierte Kuvertüre ( siehe oben) getaucht werden. Sie werden dann auf einem Gitter getrocknet. WEnn sauber gearbeitet wurde ist dieser Schrittnicht unbedingt erforderlich. Ich habe aus Zeitgründen diesmal darauf verzichtet. Der nachteil ist allerdings,dass man so den Rand vom Formen sieht.

10.In einer Dose aufbewahren. nicht im Kühlschrank, dann werden sie zu schnell grau.

11.Für Internetadressen bitte ein PN senden.

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeer Pralinen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeer Pralinen“