gerollter Rindssenfbraten

4 Std leicht
( 70 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch zum braten - meiner war schon gerollt 1 kg
Salz etwas
Senf etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Speck zum spicken 80 gr.
Rinds- od. Kalbsknochen wer hat ich habs ohne gemacht etwas
grob geschnittenes Wurzelgemüse 200 gr.
Zwiebel - grob geschnitten 150 gr.
Zwiebel etwas
Pfefferkörner etwas
Mehl 30 gr.
Paradeismark 0,5 EL
Rotwein 0,25
Fond od. Rindsuppe 0,75 l
Bouquet Garni - Sellerie- Petersielengrün, Porree, Knoblauchzehe etwas
Thymian, wenig Loorbeer in ein Kl. Leinensäckchen oder etwas
ich gebs in ein Teesieb etwas
Stärckemehl 20 gr.
Öl etwas

Zubereitung

1.Das Fleisch von den gröbsten Flachsen befreien, spicken(ich hatte in nicht gespickt), binden (ich hatte es schon vom Fleischer gebunden), mit geriebenen schwarzen Pfeffer, Salz und Senz gut einreiben.

2.In einer Pfanne Dar Fett erhitzen, das Fleisch (rundum) und die Knochen (falls man hat) zuerst schnell, dann bei gedrosselter Hitze bräunen (am Boden legt sich immer ein Bratenbsatz an; damit dieser nicht anbrennt, öfters mit einem Eßlöffel Wasser ablöschen). Das anbraten kann auch im heißen Rohr erfolgen. Dann das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

3.Im selben Bratensaft den Speck und das Wurzelwerk rösten. Ebenso die grobwürfelig geschnittenen Zwiebeln goldbraun mitrösten. Dann mit Mehl stauben, Paradeismark beigeben und kurz weiterrösten (Vorsicht: das nichts verbrennt) Mit 1/8 l Rotwein ablöschen und mit 3/4 l Flüssigkeit augfießen, Buquet garni und Pfefferkörner beigeben.

4.Jetzt das Ganze in einen Bräter geben und zudedeckt im vorgeheiztem Rohr bei 80 Grad C dünsten (dauert im Nierigtemperaturverfahren ca. 3 1/2 bis 4 Stunden (je nach Größe und Qualität des Fleisches). Den Braten mit etwas Flüssigkeit warm stellen, Den restlichen Rotwein, Senf mit etwas Stärkemehl verrühren und die Sauce damit abziehen , eventuell mit etwas Flüssigkeit

5.auf die richtige Saucenkonsistenz bringen und durch ein Sieb passiern. Den Braten tranchiern und mit der Sauce übergießen man rechnet pro Person mit etwa 1/8 l Sauce.

6.Beilage: Serviettenknödel, Semmelknödel, Teigwaren, Kartoffelkroketten, Prinzeßkartoffeln, Naturgemüse, Rosenkohl

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „gerollter Rindssenfbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 70 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„gerollter Rindssenfbraten“