Wild: Kaninchencurry mit Apfel

2 Std leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Wildkaninchen 1
Salz, Pfeffer etwas
Currypulver etwas
Zitronensaft etwas
durchwachsenen Speck gewürfelt 100 gr.
etwas Butter etwas
Zwiebel gewürfelt 1
Äpfel säuerlich 3
Brühe 0,5 Liter
Naturjoghurt 3,5% 150 gr.
Speisestärke 2 Tel.
Preiselbeerkompott zum Abschmecken etwas

Zubereitung

1.Das küchenfertige Kaninchen (alternativ auch Hauskaninchen oder auch Hase möglich) waschen, abtrocknen und in 8-10 Teile schneiden. Mit Salz, Pfeffer und viiiieeel Curry einreiben. Dann mit etwas Zitronensaft beträufeln.

2.In einem Bratentopf etwas Butter erhitzen und die Speckwürfel darin auslassen. Dann die Kaninchenteile darin anbraten. Die gewürfelte Zwiebel dazugeben und mitanbraten

3.Während dessen die Äpfel schälen, vierteln, das Gehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten dann zum Kaninchen geben.

4.Das Gemisch dann mit einem 1/2 Liter Brühe ablöschen

5.Im geschlossenen Topf ca. 75 Minuten schmoren lassen. Man kann alternativ auch im Backofen bei ca. 170 Grad für ca. gute 1 1/2 Stunden das Kaninchen garen lassen. In der Regel bevorzuge ich diese Variante. Stelle den Backofen aus und lasse das Fleisch noch in der Restwärme ruhen. Stelle es dann über Nacht kalt und mache am nächsten Tag weiter. Das ist am besten, dann zieht alles schön durch und ergibt das beste Ergebnis. Und sollte man Gäste eingeladen haben ist es eh schön, wenn man einiges am Vortag regeln kann....

6.Den Naturjoghurt (alternativ auch saure Sahne) mit der Speisestärke gut verrühren. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und den Joghurt unterrühren - es zieht dann etwas an. Sollte man saure Sahne nehmen, muss man aufpassen, das es nicht flockt (in dem Fall sieht es Sch... aus aber schmeckt immer noch). Mit etwas Preiselbeerkompott abschmecken oder für den individuellen Gaumen etwas auf den Tisch stellen.

7.Es passt sehr gut zu Reis, Baguette oder Salzkartoffeln. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit°!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wild: Kaninchencurry mit Apfel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wild: Kaninchencurry mit Apfel“