Fleisch: Kaninchen als Sauerbraten

2 Std 10 Min mittel-schwer
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kaninchen -ca. 1,5 kg- 1
Karotten 200 g
Sellerie 200 g
Zwiebeln 2
Wasser 1 l
Weinessig 300 ml
Pimentkörner 2
Nelken 3
Pfefferkörner 10
Lorbeerblatt 1
Sauerbratengewürz -z.b. von Ostmann 2 TL (gestrichen)

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 40 Min
Ruhezeit:
1 Tag 6 Std
Gesamtzeit:
1 Tag 8 Std

1.Karotten, Sellerie und Zwiebel würfeln und in einen ausreichend großen Topf geben. Wasser und Weinessig dazu gießen, das Sauerbratengewürz hinzu fügen. Beize bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Das Kaninchen zerteilen,in eine Schüssel legen, mit der Beize übergießen, in den Kühlschrank stellen und 1-2 Tage ziehen lassen (Kaninchen muss man nicht so lange einlegen wie Rind oder Pferde)

2.Das Kaninchen aus der Schüssel nehmen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Sud durch ein Sieb gießen, Flüssigkeit und Suppengrün auffangen. Öl in einen Topf geben, das Fleisch von alles Seiten gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

3.Das abgetropfte Suppengrün hinzufügen, mit braten lassen. Die hälfte der Marinade mit 500ml Wasser mischen, etwas davon zu dem Fleisch gießen, das Fleisch schmoren lassen, von Zeit zu Zeit wenden und verdampfte Flüssigkeit nach nach ersetzen.

4.Nach etwa 1 - 1,5 Stunden sollte das Fleisch gar sein. herausnehmen und auf einer Platte warm stellen. Den Bratensatz durch ein Sieb gießen, nach belieben mit Flüssigkeit auffüllen, zum Kochen bringen.Rosinen hinein geben, kurz mitkochen bis sie aufgequollen sind! Mit Mehl oder Speisestärke binden. Mit Salz-Pfeffer und Zucker abschmecken.

5.Wer keine Rosinen mag der kann auch Schwarzbrot fein zerbröseln und hinein geben! Auch gehobelte gebräunte Mandeln und Créme fraiche kann man zum verfeinern der Soße verwenden. Kaninchen auf einem Teller anrichten. Dazu Rotkohl und Klösse!

6.Statt Zucker kann man auch sehr gut Rübenkraut oder Gelee (Hollunder-Gelee) verwenden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleisch: Kaninchen als Sauerbraten“

Rezept bewerten:
4,7 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleisch: Kaninchen als Sauerbraten“