Französische Apfeltarte

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Mehl 200 Gramm
Butter kalt 100 Gramm
Zucker 50 Gramm
Ei 1 Stk.
Salz 1 Prise
säuerliche Äpfel, ca. 1,2 Kg 7 Stück
Zucker 2 EL
Zimt 1 Messerspitze
Calvados 2 cl
Haselnüsse gehackt 70 Gramm
Marzipan Rohmasse 200 Gramm
Vanillezucker 1 Päckchen
Ei 1 Stk.
Semmelbrösel 2 EL
Aprikosenmarmelade 2 EL

Zubereitung

Für den Mürbeteig Mehl auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken. Butter in kleinen Würfeln an den Rand, Butter, Zucker und Salz in die Mulde geben. Alles schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie eingepackt mind. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in größere Stücke schneiden. Mit Zucker, Zimt, Calvados und Haselnüssen bei milder Hitze weich dünsten. Abkühlen lassen. Für die Makronenmasse Marzipan mit Vanillezucker und Eigelb zu einer spritzfähigen Masse verarbeiten. Falls die Masse zu fest ist, noch etwas Eiweiss zugeben. In einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle füllen. Den Mürbteig auf der bemehlten Arbeitsfläche passend für eine Tarteform mit 26 cm Durchmesser ausrollen. Den Teig in die gefettete, gemehlte Form geben, überstehenden Rand abschneiden, leicht andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Boden auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 12-15 Minuten vorbacken. Die Semmelbrösel auf den Boden streuen, die Apfelmasse daraufgeben und glattstreichen. Die Marzipanmasse gitterförmig daraufspritzen und den Kuchen auf der mittleren Schiene bei 175 Grad solange backen, bis das Gitter goldgelb ist (ca. 15 Minuten). Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Für die Glasur die Aprikosenmarmelade pürieren und mit 1 El Wasser aufkochen. Den Kuchen aus der Form nehmen und mit der heißen Aprikosenmarmelade glasieren. Der Kuchen schmeckt lauwarm oder kalt mit Vanillesauce und/oder Sahne!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Französische Apfeltarte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Französische Apfeltarte“