Seebarsch nach Karaburun-Art

35 Min leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Seebarschfilets 4
große Kartoffeln 2
Zucchini 1
fester Ziegenkäse 100 g
Paprikapulver 2 TL
Dill 4 Stängel
Olivenöl 4 EL
Salz und gemahlener Pfeffer etwas
Sauce:
Mehl 250 g
Saft von einer 1/2 Zitrone etwas
Olivenöl 8 EL
Salz etwas
Zum Garnieren:
Dill etwas
Paprikapulver etwas

Zubereitung

Vorwort

1.Das in der Nähe von Izmir an der ägäischen Küste gelegene Dorf Karaburun (der Name bedeutet wörtlich übersetzt "schwarze Halbinsel") ist im ganzen Land bekannt für seine gesunde und leichte Meeresküche.

2.Die Sauce, in der der Fisch nach diesem Rezept gegart wird, besteht aus Olivenöl, Mehl, Salz, Wasser und Zitronensaft; wenn Ihr das Wasser durch Milch ersetzt, wird die Sauce noch etwas gehaltvoller. Dieses köstliche Gericht wird hautsächlich von Frauen zubereitet, die ihre Arbeit auf dem Feldern verrichten, und hat den Vorteil, einfach und schnell fertig zu sein.

3.Seebarsch, auch Wolfsbarsch oder Seewolf, wird wegen seines festen, mageren, delikaten Fleischs sehr geschätzt und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden.Ich rate euch, den Fisch während des garens im Auge zu behalten, da sein empfindliches Fleisch dazu neigt, auseinander zu fallen. Fangfrischer Seebarsch hat einen festen Körper mit glänzenden Schuppen und riecht leicht nach Jod. Ihr könnt aber auch Knurrhahn nehmen.

4.Als Beilage für dieses Familiengericht schlage ich euch ein Kartoffel-Zucchini-Gratin vor. Beide Gemüsearten stammen aus Mittel- bzw. Südamerika und haben ihren Platz in der mediterranen Küche gefunden. Zucchini sind ein klassisches Sommergemüse, da sie sehr wasserhaltig und kalorienarm sind. Ganz gleich, ob ihr euch für dunkelgrüne oder helle Exemplare entscheidet: Ihr solltet kleinere Zucchini auswählen, da sie ein viel zarteres Fleisch haben, und darauf achten, dass die Schale unversehrt ist.

5.Der Ziegenkäse kann durch Gruyère oder eine andere würzige Käsesorte ersetzt werden. Unverzichtbar ist allerdings das Paprikapulver, da es für einen hübschen farbliche Kontrast sorgt.

Zubereitung:

6.1. Für die Sauce das Mehl in eine Schüssel sieben und mit 500 ml Wasser und dem Olivenöl mit einem Schneebesen glatt rühren. Salzen und den Zitronensaft einrühren.

7.2. Zucchinini und Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden.

8.3. Die Zucchini- und Kartoffelscheiben in eine ofenfeste Form schichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten bei 200°C backen, dann mit der Hälfte der Sauce übergießen und für weitere 5-6 Minuten in den Ofen stellen.

9.4. Den Käse reiben, über den Gratin streuen und mit 1 Teelöffel Paprikapulver bestäuben. Im Ofen gratinieren.

10.5. Die Seebarschfilets enthäuten und salzen. Die Dillstängel ein wenig zerkleinern und in die übrige Sauce geben. So viel von der Sauce in eine ofenfeste Form gießen,dass der Boden bedeckt ist. Die Fischfilets in die Form legen und mit der restlichen Sauce übergießen.

11.6. Den Fischauflauf mitr dem übrigen Paprikapulver bestäuben und im vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten bei 200°C backen. Den Fisch zusammen mit dem Gratin auf Teller anrichten und mit Paprikapulver und Dill garnieren. Guten Apetit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Seebarsch nach Karaburun-Art“

Rezept bewerten:
4,88 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Seebarsch nach Karaburun-Art“