Skrei mit Kartoffelsalat

15 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Skrei oder Kabeljau 400 g
Biozitrone 1
Pfeffer, Meersalz, Öl, etwas Butter etwas
Kartoffelsalat mit Essig und Öl *) 2 Portionen
Feldsalat 2 Portionen
Krabbenfleisch 100 g

Zubereitung

1.Skrei oder Winterkabeljau kommt aus Norwegen. Es gibt ihn nur kurze Zeit und er ist wunderbar fest, würzig mit Eigenaroma, und darf nicht totgewürzt werden.

2.Skrei säubern. Öl, Limettensaft und Pfeffer verühren, Fisch damit einreiben, salzen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

3.Feldsalat putzen und etwas zerpflücken. Krabbenfleisch vorsichtig abspülen. Vorsichtig mit dem fertigen Kartoffelsalat mischen, darf nicht matschig werden. Skrei von beiden Seiten in Öl braten, Fingerspitzengefühl!!, sollte gar aber noch ganz leicht glasig sein. zum Schluß etwas Butter in die Pfanne geben. In größere Stücke zerteilen.

4.Mit dem Salat anrichten, Zitronenscheibe und einige Krabben drüber - fertig ist ein köstliches Fischgericht das man sich auch abends nach Feierabend schnell noch zubereiten kann.

5.* Mein Fischhändler hat hervorragenden hausgemachten Kartoffelsalat mit Essig, Öl und etwas Speck zubereitet. Für meine Single- oder auch größere Portionen greife ich gern darauf zurück, wenn es mal schneller gehen soll. Ich finde das muß erlaubt sein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Skrei mit Kartoffelsalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Skrei mit Kartoffelsalat“