Schoko-Spekulatius-Torte

1 Std leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Glutenfrei ist am Ende des Rezeptes beschrieben ! etwas
Bisquitt-Boden:
Eier 3
warmes Wasser 3 EL
Zucker 100 g
Vanillezucker 1 Pck.
Dinkelmehl Typ 630 100 g
Kakaopulver 2 TL
Weinsteinbackpulver 1 Pck.
Belag:
Schokopudding - laktose und glutenfrei 2 Pck.
Brauner Zucker 4 EL
Kakaopulver 4 TL
Portwein rot 2 cl
Spekulatiusgewürz 2 TL
Mondamin-Pulver 4 TL
Sojadrink ungesüßt 1 Liter
Sojacreme von SOJATOO 150 ml
Sauerkirschen 1 Glas
Deko:
weiße Schokolade - laktosefrei etwas

Zubereitung

Tortenboden:

1.Eier trennen und Eischnee schlagen

2.Eigelb, Wasser, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren. Dinkelmeh,l Kakao und Weinsteinbackpulver untermengen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse auf eine gefettete Springform geben und 15 Minuten bei 160° Grad backen. Boden einige Stunden abkühlen lassen.

Schoko-Spekulatius-Creme:

3.Das Puddingpulver mit ca. 200 ml kalter Sojamilch anrühren. Zucker, Kakao, Portwein, Spekulatiusgewürz und Mondamin dazu rühren.

4.Die restliche Sojamilch erhitzen und die Puddingmasse langsam dazugeben und mit dem Schneebesen rühren, bis der Pudding dick wird.

5.Den fertigen Pudding in einer Keramikschüssel im kalten Wasserbad rühren bis er völlig erkaltet ist (ohne eine Haut zu bekommen). Sojacreme schlagen und unter den Pudding rühren.

Torte:

6.Den Tortenboden auf eine Platte legen und einen Tortenring darum befestigen. Den Boden mit etwas Kirschsaft tränken und mit Sauerkirschen belegen. Dann die Puddingcreme darauf geben und für mind. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7.Tortenring abnehmen und weiße Schokolade darüber raspeln.

Glutenfrei:

8.statt Mehl 50% Mondamin / 50% Reismehl

9.Dinkelmehl nimmt Feuchtigkeit schlechter auf, daher länger rühren. Dies gilt auch für die Glutenfreie Variante.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schoko-Spekulatius-Torte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schoko-Spekulatius-Torte“