Bratkartoffeln, mal ganz "ohne Beilage", ....

20 Min leicht
( 52 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
fetten Speck gewürfelt 50 g
Pellkartoffeln vom Vortag 4
Zwiebeln gehackt 2
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Eier 4
Kochschinken gewürfelt 200 g
Puszta-Salat 2 Esslöffel
Maiskörner aus der Dose 2 Esslöffel
Zwiebel fein gewürfelt 1
Markenbutter 30 g
Petersilie gehackt etwas

Zubereitung

1.Vorbereitung: Kartoffeln pellen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Eier in eine Schüssel schlagen, Kochschinken-Würfel, Puszta-Salat, Maiskörner und feingehackte Zwiebel dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und mit Hilfe einer Gabel gut durchkleppern.

2.Zubereitung: Die Speckwürfel in einer großen Pfanne auslassen, die Grieben herausfischen und beiseite stellen. In dem Speckfett die Kartoffeln anbraten, gehackte Zwiebeln dazugeben, pfeffern, salzen und bei mittlerer Hitze durchbraten, bis die Zwiebeln glasig sind und die Kartoffeln gerade beginnen, zu bräunen.

3.Die gute Butter dazugeben, kurz durchbraten, dann die Eier-Mischung über die Kartoffeln gießen und langsam stocken lassen, dabei -wie beim Rührei- mit einem hölzernen Kochlöffel den Pfannen-Inhalt immer vom Rand zur Mitte schieben, bis die Eier nach Wunsch gestockt sind. Mit Petersilie und den zurückgestellten Grieben bestreut servieren.

4.Dieses Reste-Essen braucht keine Beilage - es ist ja schon alles drin. Man kann höchstens ein Glas Buttermilch oder ein Glas Tomatensaft dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bratkartoffeln, mal ganz "ohne Beilage", ....“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bratkartoffeln, mal ganz "ohne Beilage", ....“