Kastanien als Beilage

Rezept: Kastanien als Beilage
sind zwar sehr arbeitsintensiv, schmecken aber lecker
0
sind zwar sehr arbeitsintensiv, schmecken aber lecker
2
1391
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
Kastanien (Marone)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.11.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kastanien als Beilage

Püree mit Birnen
Bohnensalat mit Tomaten und Rinderfiletstreifen
BiNe S BLUMENKOHL BROCCOLI IN KAESE - BACONSAUCE
Kakakä- Kartoffeln, Karotten, Käsecreme

ZUBEREITUNG
Kastanien als Beilage

1
Von den Kastanien die äußere Schale entfernen. Die Kastanien portionsweise kurz in kochendes Wasser geben, rausnehmen und die Haut entfernen.
2
Nun kocht man die geschälten Kastanien in Salzwasser. Nach ca. 10 Minuten mal probieren, ob sie schon weich genug sind Die gekochten Kastanien abtropfen lassen und mit gebräunter Butter übergießen.
3
Dazu gibt es bei uns Kotlett und Rotkraut.

KOMMENTARE
Kastanien als Beilage

Benutzerbild von luna-61
   luna-61
Schon das Schälen..... ist anstrengend..... aber wenn's nachher lecker schmeckt..... kann man sich darüber nicht aufregen..... oder?
Benutzerbild von birgit456
   birgit456
Maronen sind sehr lecker , kenne ich auch, 5* vlg birgit

Um das Rezept "Kastanien als Beilage" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung