Fl/Pute: Sauerfleisch

leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Putenoberkeule 1200 g
Essig etwas
Gewürznelken etwas
Lorbeer etwas
Pfefferkörner schwarz etwas
Salz etwas
Gelatine weiß etwas

Zubereitung

1.Sauerfleisch ist ein typisch norddeutsches Gericht. Man macht es eigentlich aus dicker Rippe, Schweinenacken oder Eisbein. Ich wollte es etwas magerer und haben Putenfleisch gewählt.

2.Die Putenkeule waschen und im Ganzen in 1-2 Litern Wasser mit 3 Lorbeerblättern, 3 Nelken, Salz, 10 schwarzen Pfefferkörnern und 2 Eßlöffeln Essig langsam garen. Das kann bei einer ganzen Keule bis zu einer Stunde dauern.

3.Das Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen und in portionsgerechte Stücke schneiden. Die Haut habe ich entfernt, mag ich nicht in sauer. In eine Schüssel oder Schale legen. Die Brühe durch ein Sieb giessen und auffangen. Die gewünschte Menge an Brühe abfüllen und danach die Würze bemessen.

4.Auf 1 Liter Brühe gibt man 1/4 Liter Essig, 5 Nelken, 2 Lorbeerblätter, 12 schwarze Pfefferkörner und 4 TL Salz. Mit den Gewürzen die Brühe noch einmal aufkochen und dann vollständig erkalten lassen. Die entstandene Fettschicht abheben und entsorgen.

5.Die Brühe erneut aufkochen und Die entsprechende Menge Gelatine vorbereiten und in der sauren Brühe lösen. Die Brühe durch ein Sieb über das Fleisch giessen und alles zusammen erkalten lassen.

6.Dazu isst man bei uns im Norden Bratkartoffeln und Remoulade (siehe mein KB) und Salat. Ich wünsche euch allen gutes Gelingen und guten Appetit.

Auch lecker

Kommentare zu „Fl/Pute: Sauerfleisch“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fl/Pute: Sauerfleisch“