Bärlauch-Hähnchenterrine mit Orangengelee (als Vorspeise/Hauptspeise - ganz nach Gusto)

leicht
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Hähnchenbrustfilet frisch 450 gr
Eiweiß 1 Stück
Sahne 250 ml
Salz 1 TL
etwas Muskatnuss frisch gerieben etwas
Pfeffer 2 Msp
Bärlauch frisch, klein gehackt 60 gr
Hähncheninnenfilets separat 2 Stück

Zubereitung

1.Die Hähnchenfilets im Tiefkühler leicht anfrosten, herausnehmen und in Stücke schneiden. Eiweiß steif schlagen, Hähnchen mit 2 EL Eiweiß und der Hälfte der Sahne im Mixer pürieren, restliches Eiweiß und die Sahne untermischen, mit 1 gestrichenem TL Salz und weißem Pfeffer, Muskat würzen. Den Bärlauch grob gehackt unter mischen. Einige Blättchen aufbewahren

2.In eine gefettete Form (ca. 400 ml Fassungsvermögen) die Hälfte der Masse füllen und in die Mitte die Hähncheninnenfilets legen, mit der restlichen Masse "verschließen" und das Ganze im heißen Wasserbad bei 190 Grad C ca. 45 Minuten (abgedeckt mit Alufolie - (mit der Gabel hineinpicksen, damit der Dampf entweichen kann - garen.

3.Terrine abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und mit Bärlauchblättchen garnieren. Bei uns gabs die`se Terrine als Vorspeise und dazu etwas erwärmtes Orangengelee (siehe hierzu mein KB). Schmeckt aber auch sehr "herzhaft" mit knusprigen Bratkartoffeln

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bärlauch-Hähnchenterrine mit Orangengelee (als Vorspeise/Hauptspeise - ganz nach Gusto)“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bärlauch-Hähnchenterrine mit Orangengelee (als Vorspeise/Hauptspeise - ganz nach Gusto)“