Blinis - passen auch zu meinem Möhreneintopf!

mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 120 g
Buchweizenmehl 60 g
Eier 2
frische Hefe 0,5 Würfel
lauwarme Milch 200 ml
flüssige Butter 2 EL
Salz, Butterschmalz etwas
wer mag Zucker 0,5 TL

Zubereitung

1.In etwas lauwarmer Milch die frische Hefe auflösen. Buchweizenmehl und Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefelösung in die Mulde gießen und mit dem Mehl vorsichtig vermischen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Restliche Milch und eine Prise Salz unter Rühren aufkochen lassen. Milch vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Butter, Eigelb und leicht abgekühlte Milch zum Buchweizenmehl in die Schüsel geben und zusammen mit dem Vorteig zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Teig zugedeckt ca. 60-90 Minuten (je nach Zimmertemperatur) gehen lassen, bis sich kleine Blasen auf dem Teig bilden. In einer beschichteten Pfanne nach und nach das Butterschmalz auslassen und aus dem Teig auf guter Mittelhitze kleine Buchweizenpfannkuchen backen. .

2.Blinis kann mit Schmand, Forellenkaviar und schwarzem Kaviar servieren. So werden die in Russland serviert! Aber auch Gelees und Marmeladen usw. passen gut dazu!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Blinis - passen auch zu meinem Möhreneintopf!“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Blinis - passen auch zu meinem Möhreneintopf!“