BRÖTCHEN - gefüllt mit Lammhack

leicht
( 65 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
*** TEIG *** etwas
Mehl 1 Kilogramm
Hefe Granulat 1,5 EL
Zucker 1,5 EL
Salz 0,5 TL
Öl 0,75 Tasse
Wasser lauwarm 1 Tasse
*** FÜLLUNG *** etwas
Lammhack 1 Kilogramm
Öl 6 EL
Zwiebeln gehackt 5
Kümmel 1 EL
Pfeffer schwarz 1 EL
Salz etwas
*** BACKEN *** etwas
Ei verquirlt 1
Kümmel 1 EL
Sesam od. schwarzen Sesam 1 EL

Zubereitung

1.TEIG: Alle Zutaten für den Teig - außer dem Wasser - mit der Küchenmaschine oder Mixer + Knethaken, verkneten. Nun das Wasser nach und nach zugeben und weiter kneten, bis ein geschmeidiger leicht klebriger Teig entsteht.

2.Den Teig abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

3.FÜLLUNG: Zwiebeln im Öl andünsten, Hack und Gewürze zugeben und bis zur Bräünung braten. In einen Sieb geben und Öl / Flüssigkeit ganz abtropfen lassen! Bis zur Verwendung im Sieb abkühlen lassen.

4.2 - 3 Bleche (je nach Größe) mit Backpapier auslegen.

5.ZUBEREITUNG: Teig ausrollen ca. 0,5 cm dick. Kreise mit eine Durchmesser von 10 cm ausstechen (sollte 20 St. ergeben). Je den ausgestochenen Kreis auf die Hendfläche legen, 2 EL der Füllung in die Mitte des Kreises legen, den Teig verschließen und zu einer schönen Kogel formen.

6.Die Kugeln mit etwas Abstand voneinander auf die Bleche legen, mit ei bestreichen, mit Kümmel + Sesam bestreuen (ich vermische sie vorher, ist einfacher), wieder 20 Minuten gehen lassen.

7.Backofen auf 180°C vorheizen, ca. 25 Minuten backen.

8.TIPP: Die gefüllten Teigkugeln lassen sich gut einfrieren (nach dem sie das zweite mal "gegangen" sind). Sie brauchen vor dem Backen nicht auftauen TIPP: Nach dem zweiten "gehenlassen" können die gefüllten Kugeln eingefroren werden. Sie müssen vor dem Backen nicht aufgetaut werden: einfach mit Ei bestreichen und Kümmel + Sesam bestreuen, backen, fertig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „BRÖTCHEN - gefüllt mit Lammhack“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„BRÖTCHEN - gefüllt mit Lammhack“