Bigos

8 Std mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Sauerkraut, lose Ware 2 kg
Weisskohl 2 kg
Fleisch und Wurst 2 kg
Gemüsezwiebeln frisch 2 grosse
Tomatenmark etwas
Knoblauchzehen gehackt etwas
Fleischbrühe etwas
Salz, Pfeffer etwas
Brauner Zucker etwas
Mehl etwas
Apfel, süßlich 4 Stk.

Zubereitung

1.Vorab...... In Polen macht jeder sein Bigos anders, ein festgelegtes Rezept gibt es nicht. Die Mengenangaben sind variabel. Es ist sehr Zeitaufwendig und viel Geschnippel, daher besser zu zweit mit einem Wodka (ist gemütlicher)

2.Die Personenzahl ist auch nur in etwa angegeben. Bigos MUSS in grössere Mengen gekocht werden, sonst lohnen sich Zeitaufwand und Arbeit nicht und schmeckt einfach besser. Bigos kann wunderbar eingefroren werden. Wer einen Einkochkessel hat, sollte den dafür einsetzen, da die Temperatur gehalten werden kann

3.Zum Fleisch.....Niemals nur frisches Fleisch verwenden. Empfehlenswert ist es Bratenreste zu verwahren. Ob Rind, Schwein oder Wild (kein Geflügel). Im Bigos werden sowieso verschiedene Fleischsorten verwendet. Geräuchertes sollte allerdings ungekocht sein wg. des Geschmacks. Fleisch sollte insgesamt 2/3 und Wurst 1/3 von 2 kg. sein.

4.Die Wurstsorten.....da kann man alle Brühsorten und ger. Mettwürstchen nehmen.

5.Weißkohl in feine Streifen schneiden und kurz blanchieren. Sauerkraut abtropfen lassen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden und leicht goldbraun braten. Alle Fleisch- u. Wurstsorten in 1 cm. große Würfel schneiden, Würstchen in Scheiben.

6.Diese Zutaten in einem GROSSEN Topf geben, ein paar Esslöffel Schmalz zufügen. Das Ganze mit soviel Fleischbrühe auffüllen bis alles bedeckt ist. Jetzt Tomatenmark (bei der Menge nehme ich 1 ganze Tube), Knoblauchwürfel ( ich nehme 10 St.), salzen und pfeffern. Alles gut verrühren und zum Kochen bringen, Deckel drauf und Hitze abstellen.

7.Den Vorgang des Aufkochens mind. 3 X wiederholen mit einem Zeitabstand von 2 Stunden. Bigos sollte immer am nächsten Tag gegessen werden. Im Einkochkessel reicht nach dem Kochen eine Temperatur von 50° Grad. Wichtig bei beide Varanten ist immer wieder umzurühren und eventuell verkochte Brühe nachzugießen.

8.Zum Ende....überschüssige Brühe abgießen eventuell verwendete Knochen rausnehemen, alles nochmals kräftig abschmecken. Wer mag, kann etwas brauner Zucker zugeben und wer 's etwas sämiger mag, läßt etwas Brühe drin um diese anzudicken. Den fein geriebenen Apfel zugeben.

9.Dazu alle Brotsorten, die man mag und einen Wodka zur Verdauung! GUTEN APPETIT !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bigos“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bigos“