Cremesuppe vom Hokkaidokürbis mit Ingwer, Zitronengras und Tiefseegarnele (Isabell Horn)

1 Std mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Garnelen frisch 4 Stk.
Hokkaido 1 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Möhre 1 Stk.
Süßkartoffel 1 Stk.
Ingwer frisch 1 Stk.
Zitronengrasstangen 3 Stk.
Gemüsefond 1 Becher
Sahne 100 ml
Kokosmilch 80 ml
Milch 80 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Öl 1 Schuss

Zubereitung

1.Für die Suppe die Kürbis mit Zwiebeln, Möhren und Kartoffel schälen, würfeln und in Öl andünsten. Ingwer schälen, eine Zitronengrasstange halbieren, mit Küchengarn zusammenbinden und zum Gemüse geben. Mit dem Gemüsefond aufgießen und in etwa 15-20 Minuten weich kochen. Ingwer und Zitronengras entnehmen und das Gemüse sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch mal erwärmen.

2.Die Garnelen enthäuten und jeweils auf das halbierten Zitronengras aufspießen. Eine Pfanne erhitzen und die Garnelen 2-3 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.Die Milch und Kokosmilch erhitzen, ein kleines Stückchen Ingwer dazu geben und aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen und schaumig schlagen.

4.Fertige Suppenschälchen mit jeweils einem Esslöffel Schaum garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Cremesuppe vom Hokkaidokürbis mit Ingwer, Zitronengras und Tiefseegarnele (Isabell Horn)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cremesuppe vom Hokkaidokürbis mit Ingwer, Zitronengras und Tiefseegarnele (Isabell Horn)“