Festtags-Kuchen

1 Std 30 Min leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Mehl 500 Gramm
Backmargarine 375 Gramm
Zucker 375 Gramm
Eier 4 Stück
Backpulver 2 Päckchen
Zartbitterschokolade 200 Gramm
Belegkirschen 100 Gramm
Mandelstifte 200 Gramm
Rosinen 250 Gramm
Zitronat (Sukkade) 100 Gramm
Arrak 200 ml
Kuchenglasur dunkel 3 Päckchen
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1812 (433)
Eiweiß
5,5 g
Kohlenhydrate
49,1 g
Fett
21,4 g

Zubereitung

1.Dieser Kuchen lässt sich am besten in einer Küchenmaschine herstellen. Den Backofen auf 175 Graf vorheizen.

2.Bei der Schokolade jedes Stückchen einer Tafel in 4-6 kleine Stücke schneiden. Die Belegkirschen vierteln.

3.Margarine (ich nehme immer Sanella) mit Eier und Zucker verquirlen. Gesiebtes Mehl und Backpulver hinzu geben und zu einem Teig verarbeiten

4.Nun bei laufender Maschine die anderen Zutaten in folgender Reihenfolge unterarbeiten: Schokostücke – Belegkirschen – Sukkade – Mandelstifte – Rosinen und ganz zum Schluss den Arrak.

5.In eine gefettete und auspanierte Springform geben und ca. 60 Minuten backen

6.Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann mit der geschmolzenen Schokoglasur rundum vollständig überziehen, auch die Unterseite. Anschließend muss der Kuchen mindestens 3 Tage durchziehen bevor man ihn anschneiden kann. Aber idas Warten lohnt sich.

7.Noch eine Anmerkung zum Schluss: Da Arrak manchmal schwer zu bekommen ist, habe ich schon mal versucht, den Arrak durch Rum oder Winbrand zu ersetzten. Leider hat das aber nicht funktioniert, der Kurchen wurde dann trocken. Seitdem mache ich bei diesem Kuchen keine Experimente mehr, da ja auch die übrigen Zutaten nicht gerade billig sind.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Festtags-Kuchen“

Rezept bewerten:
4,91 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Festtags-Kuchen“