Westfälischer Steckrübeneintopf

2 Std leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kartoffeln mehlig 1 kg
Steckrüben 1,5 kg
Schwein Eisbein (Haxe) (mf) frisch 1,5 kg
Zwiebeln 5 Stück
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.3 Zwiebeln schälen. Eisbein waschen und Zwiebeln und Fleisch in eimen Topf mit ca. 2 Liter Wasser geben. Salz und Pfeffer hinzufügen und kochen bis das Fleisch gar ist. Das dauert je nach Größe des Eisbeins etwa 90 Minuten. Wenn Du mit der Fleischgabel leicht bis auf den Knochen durchkommst, ist das Eisbein gar.

2.In der Zwischenzeit Kartoffeln und Steckrüben schälen und fein würfeln.

3.Das gegarte Eisbein aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann das Fleisch vom Knochen lösen und würfeln.

4.Die Brühe durch ein Sieb giessen um evtl. Knochenreste und die Zwiebeln zu entfernen. Den Topf reinigen und die Brühe wieder in den Topf geben und aufkochen lassen.

5.Eine weitere Zwiebel schälen und grob würfeln. Kartoffeln, Steckrüben und Zwiebeln in die Brühe geben und alles garen.

6.Nun das Ganze mit dem Pürierstab oder einem Handstampfer zu einem groben Mus verarbeiten. Ein Steckrübenéintopf sollte man mit der Gabel essen können. Daher evtl. vor dem stampfen etwas Brühe abnehmen und bei Seite stellen. Sollte es dann zu fest werden, kann man immer noch wieder etwas Brühe hinzu geben.

7.Alles nochmals kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann das Fleisch wieder in den Eintopf geben und nochmals unter rühren aufkochen lassen.

8.Die letzte Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Die Zwiebelwürfel werden roh zum Eintopf gereicht, so kann sich jeder soviel Zwiebel nehmen wie er möchte.

9.Kleiner Tipp: sollte der Eintopf doch zu flüssig geworden sein einfach etwas fertiges Kartoffelpüreepulver einrühren. So wird der Eintopf wieder fester.

Auch lecker

Kommentare zu „Westfälischer Steckrübeneintopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Westfälischer Steckrübeneintopf“