Französische Apfeltarte (Hildegard Krekel)

mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Blätterteig tiefgefroren 3 Scheibe
Pinienkerne 15 Stk.
Walnüsse 15 Stk.
Marzipan Rohmasse 50 Gramm
Rum 1 EL
Puderzucker 2 TL
Äpfel 3 Stk.
Butter zerlassen 2 EL
Aprikosenmarmelade 3 EL

Zubereitung

1.Den tiefgekühlten Blätterteig auftauen lassen. Die Nusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und grob hacken. Das Marzipan mit dem Rum und 1 TL Puderzucker verkneten und die gerösteten Nüsse einarbeiten.

2.Den Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Tarteform mit kaltem Wasser ausspülen und das in Kreisform ausgeschnittene Backpapier in die Form legen, so dass der Boden der Form bedeckt ist. Den Blätterteig ausrollen und in die Form geben und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Marzipanmasse in Flöckchen auf dem Teig verteilen und die in dünne Spalten geschnittenen Äpfel darüber geben.

3.Anschließend die Tarte mit flüssiger Butter bestreichen und dem restlichen Puderzucker bestäuben. Auf mittlerer Backschiene etwa 20 Minuten backen. Währenddessen die Aprikosenkonfitüre 2 Minuten köcheln lassen. Nach dem Backen die Tarte mit der Konfitüre bestreichen und warm servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Französische Apfeltarte (Hildegard Krekel)“

Rezept bewerten:
3,67 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Französische Apfeltarte (Hildegard Krekel)“