TORTE - Stachelbeer-Baiser-Torte á la Tante Bärbel

süß aber hmmm

von Backtante
TORTE - Stachelbeer-Baiser-Torte á la Tante Bärbel - Rezept
   FÜR 12 PERSONEN
Für den Mürbeteig:
150 g
Mehl
75 g
Zucker
1 Stk.
Eigelb
100 g
Margarine
0,5 TL
Backpulver
Für den Rührteig:
50 g
Butter
50 g
Zucker
2 Stk.
Eigelb
50 g
Mehl
0,5 TL
Backpulver
1 Päckchen
Vanillezucker
Für den Baiserbelag:
2 Stk.
Eiweiß
100 g
Zucker
Mandeln gehobelt
Für die Füllung:
2 Gläser
Stachelbeeren
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver
2 EL
Zucker
250 ml
Sahne
1
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteigboden zubereiten. Den Teig bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen, bis der Boden braun wird. Das dauert ca. 15 min. Den fertigen Mürbeteig schon auf einem Tortenteller mit Tortenspitze legen.
2
Aus den Zutaten einen Rührteig und das Baiser zubereiten. Den Teig in eine 2. Springform streichen und darüber die Baisermasse aus 2 geschlagenen Eiweiß und 100 g Zucker streichen. Darüber die gehobelten Mandeln streuen. Das ganze bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen. WICHTIG: Den noch heißen Deckel in 12 gleiche Stücke schneiden.
3
Für die Füllung ist die Menge von zwei Gläsern Stachelbeeren gut ausreichend. Von dem Saft 3/8 l abmessen. Den Vanillepudding mit dem Zucker in 3-4 EL kaltem Stachelbeersaft anrühren. Den restlichen Saft zum Kochen bringen, den Topf vom Herd nehmen und den angerührten Vanillepudding einrühren.
4
Nochmals aufkochen lassen. Dann die Stachelbeeren zugeben und vermischen und kalt werden lassen. Bis hierher kann man alles am Vortag vorbereiten.
5
Am "Feiertag" die Sahne steif schlagen. Den Ring der Springform um den Mürbeteig legen, Stachelbeermasse darauf verteilen, die Sahne oben drauf streichen und die 12 Deckelstücke auflegen.
6
TIPP: Wer keine Stachelbeeren mag, kann nach dem gleichen Rezept auch Himbeeren aus dem Garten nehmen.