Blumenkohl im Bierteig frittiert

leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Kopf Blumenkohl 1 großer
Kartoffeln 6 große
gekochte Kassler 3
Currypulver etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Weizenbier 300 ml
Mehl 300 gr
Eier 2

Zubereitung

1.Den Blumenkohl in nicht zu kleine Röschen teilen und in eine Schüssel mit Salzwasser geben. (Falls Bewohner im Kohl sind, flüchten sie)

2.Nun schnell den Bierteig zubereiten, denn so kann dieser in Ruhe quellen. Beziehungsweise das Mehl seine Bindung vollziehen.

3.Dafür gebe ich 300 gr Mehl in eine Schüssel, die Eier dazu und erst einmal einen Teil des Bieres. Dieses nun alles miteinander sehr gut verrühren und darauf achten, das keine Klumpen entstehen. Die Mehlmasse sollte nicht zu flüssig sein, aber noch so eine Konsistenz besitzen, das sie die Blumenkohlröschen noch gut umhüllt ohne gleich davonzuschwimmen. So ungefähr wie frisch gerührter Pudding! Je nachdem wie die Beschaffenheit des Teiges ist, mehr oder weniger Flüssigkeit zufügen.

4.Wenn alles passt, dann mit Salz, Pfeffer und viel Currypulver abschmecken! Jetzt kann der Teig ruhig 20-30 Minuten ruhen.

5.In der Zwischenzeit die Kartoffel vorbereiten - waschen und schälen und in die richtige Größe schneiden.

6.Wasser in einem größerem Topf aufsetzen und salzen, dann den Blumenkohl darin noch bissest garen. Lieber mal probieren. Wenn er gut ist, dann mit einem Schaumlöffel herausheben und zur Seite stellen. Jetzt - ihr verlest euch nicht- die Kartoffeln in das Blumenkohlwasser geben und gar kochen, während man den Blumenkohl zubereitet.

7.In einer hohen Pfanne viel gutes Fett geben, erhitzen bis sich an einem Holzstäbchen Blasen bilden wenn man es hineinhält. Mit einem Schaschlikstäbchen ein Blumenkohlröschen aufspießen und durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und in das heiße Fett geben und bräunen. Das dauert nicht lange.

8.Mit jedem Röschen so verfahren. In der Zwischenzeit, nach so ca 10 Minuten kann man zu den Kartoffeln in den Topf das gekochte Kassler geben und mit darin erwärmen.

9.Wenn alle Röschen frittiert sind und die Kartoffeln gar sind, dann alles dekorativ auf einem flachen Teller anrichten.

10.Wer nun Lust hat kann sich noch eine helle Soße zu dem Gericht machen. Für den besonderen Geschmack kann das Kochwasser noch verwendet werden.

11.Weil es schnell gehen mußte, habe ich hier eine helle Soße gekauft.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Blumenkohl im Bierteig frittiert“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Blumenkohl im Bierteig frittiert“