Marillenknödel

Rezept: Marillenknödel
Lecker, locker mit Topfenteig!
28
Lecker, locker mit Topfenteig!
01:00
5
6510
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
12 Stk.
Aprikose /Marille
500 g
Quark
5 EL
Weizen Grieß
5 EL
Mehl
2 Stk.
Eier
3 EL
Öl
1 Prise
Salz
300 g
Semmelbrösel
100 g
Zucker
200 g
Butter
Zucker, Zimt, Milch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.07.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1415 (338)
Eiweiß
8,7 g
Kohlenhydrate
36,0 g
Fett
17,6 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Marillenknödel

Kaiserschmarrn
Salzburger Nokerl

ZUBEREITUNG
Marillenknödel

1
Marillen waschen. Quark, Gries, Mehl, Eier, Öl und Salz zu einem Teig verrühren.
2
Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Hände gut bemehlen, etwas Teig nehmen, eine Marille darauflegen und mit Teig ummanteln. Zwischend en Händen vorsichtig zu Knödeln rollen. Darauf achten, dass die Marille komplett vom Teig umschlossen ist, da der Knödel sonst beim Kochen ausläuft.
3
Knödel ins Kochwasser geben und ca. 20 Minuten vorsichtig kochen.
4
Butter in einer Pfanne zerlassen, Brösel und Zucker dazugeben und unter ständigem rühren leicht rösten. Vorsicht - brennt leicht an!
5
Die Knödel aus dem Kochwasser heben und in der Pfanne mit den Bröseln rundherum wälzen.
6
Nach Geschmack mit Zimt und Zucker bestreut genießen. Dazu trinkt man ein Glas frischer Milch!

KOMMENTARE
Marillenknödel

Benutzerbild von kochhexi
   kochhexi
Die Marillen bleiben saftiger wenn man den Stein drinnen läßt und erst beim essen entfernt. Ich hole die Marillen frisch direkt vom Baum aus der Wachau...die sind so süß, dass der Zucker eh nicht nötig ist :-)
HILF-
REICH!
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Da bin ich der selben Meinung. Der Stein muss drin bleiben, denn es könnte leicht passieren, dass der feine Marillensaft, wenn der Teig nicht ganz schlüssig ist, ins Kochwasser läuft und das ist einfach ärgerlich. Sollten die Marillen wirklich nicht suß sein, dann streu ich halt einen Löffel Zimt-Zucker mehr über die Knödel.
Benutzerbild von austria-boy
   austria-boy
Das Rezept ist lecker. Es geht aber noch besser. Den Stein rauß nehmen und durch ein, in Marillen-Obstler getränkten, Würfelzucker ersetzen. 5 Sterne gebe ich dir aberauch ohne die Verfeinerung. Viele liebe Grüße Peter
Benutzerbild von Zuckerrose
   Zuckerrose
ins Kochbuch für mich Sternchen für dich *****
Benutzerbild von Anna-Anita
   Anna-Anita
Die nehme ich mit und gebe dir Sternchen
   jodelfix
Wenn man die Marillen halbiert und den Kern durch einen Würfelzucker ersetzt .....mmmmmhhhhhhhhh

Um das Rezept "Marillenknödel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung