Ernährung bei Schilddrüsenunterfunktion - Tip

Ernährung bei Schilddrüsenunterfunktion

Gibt es eine spezielle Ernährung, die bei Schilddrüsenunterfunktion empfohlen wird?

Gibt es eine spezielle Ernährung, die bei Schilddrüsenunterfunktion empfohlen wird?

0
2944
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Antwort auf eine Frage von Phinchen am 23.08.2008 im kochbar-Forum


Liebe Tanja,

die eine spezielle Ernährung/Diät, die auf die Schilddrüse abgestimmt ist, gibt es nicht. Eine Schilddrüsenunterfunktion bewirkt eine Senkung des Grundumsatzes, was unbehandelt zu einer Gewichtszunahme führen kann. (Grundumsatz ist die Energie, die der Körper bei völliger Ruhe verbraucht) Erfolgt jedoch, wie in Ihrem Fall, eine Hormontherapie, so normalisiert sich in der Regel der Energieumsatz wieder. Allerdings kann es einige Wochen dauern, bis sich der Körper an die Medikamente gewöhnt und der Energieverbrauch erhöht wird.

Eine Gewichtsabnahme müsste auch bei Ihnen mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung möglich sein. Wenn Sie Ihre Energiezufuhr um 500 bis 800 kcal unter den Energieverbrauch senken, sollte eine Gewichtsabnahme von ca. 0,5 bis 1 kg pro Woche möglich sein. Von einer schnelleren Gewichtsreduktion wäre aufgrund möglichen Jojo-Effekts abzuraten.

Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören folgende Lebensmittel:
- Getreide, Getreideerzeugnisse aus vollem Korn und Kartoffeln: 4 Scheiben Brot und 200 g Kartoffel oder Teigwaren oder 150 g Reis
- Gemüse und Salat: insgesamt mindestens 400 Gramm Obst: etwa 250 Gramm
- fettarme Milch und Milchprodukte: ca. 200 ml Milch/Joghurt und 50 Gramm Käse
- fettarme Fleischsorten: 300 bis 600 Gramm pro Woche
- Fisch: mindestens zwei Portionen pro Woche
- pflanzliche Öle: 1 bis 1,5 Esslöffel pro Tag
- Getränke: mindestens 1,5 Liter (Mineral-) Wasser, ungezuckerte Früchte-/Kräutertees

Sollten Sie weder Erwarten, trotz ausgewogener Ernährung und Sport nicht Ihr gewünschtes Gewicht erreichen, lassen Sie von Ihrem Arzt Ihre Medikamenteneinstellung prüfen. Vielleicht hat sich etwas verändert und die Dosierung müsste angepasst werden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE

Um den Tipp "Ernährung bei Schilddrüsenunterfunktion" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.