39 Elisenlebkuchen Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Elisenlebkuchen Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Elisenlebkuchen - Rezept - Bild Nr. 2
1:35 Std
(2)
Elisenlebkuchen - Rezept
3:45 Std
(6)
Elisenlebkuchen - Rezept - Bild Nr. 2479
1:15 Std
(6)
Elisenlebkuchen - Rezept
15 Min
(10)
Wissenswertes über die Weihnachtsgans - Tip
Wissenswertes über die Weihnachtsgans
Tipp
Elisen-Lebkuchen - Rezept
1:40 Std
(17)
Tipps fürs Raclette und für den heißen Stein - Tip
Tipps fürs Raclette und für den heißen Stein
Tipp
ZUTATEN
  • Hühnerei Volleier frisch
  • Zucker
  • Honig flüssig
  • Vanilleschote ausgekratzt
  • Zitronat Sukkade fein gehackt
  • Orangeat fein gehackt
  • Cranberries getrocknet - fein gehackt
  • Haselnüsse gemahlen
  • Mandeln gemahlen
  • Mandeln gehackt
  • Lebkuchengewürz
  • Backoblaten 70mm
  • Halbierte Mandeln
  • Kuvertüre - Temperiert oder auch Fettglasur
  • Puderzuckerglasur
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eier, Größe M
  • Zucker
  • Salz
  • Nelkenpulver
  • Zimt
  • Mandeln, gemahlen
  • Mandeln, gehackt
  • Orangeat
  • Zitronat
  • Hirschhornsalz
  • Zitronenschale, gerieben
  • Vanillezucker
  • Obladen
  • Mandelhälften
  • FÜR DIE GLASUR
  • Puderzucker
  • br Rum
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eier
  • Zucker braun Rohzucker
  • Orangenat
  • Zitronat
  • Mandeln gemahlen
  • Mandeln ghackt
  • Haselnüsse gemahlen
  • Lebkuchengewürz
  • Zimt
  • Muskatblüte
  • Gewürznelkenpulver
  • Backoblaten 7-8 cm
  • Rum-Aroma
  • Vanille-Orangen-Aroma
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eier
  • Zucker braun
  • Zuckerrübensirup
  • Zimt
  • Lebkuchengewürz
  • Salz
  • Mandeln,gemahlen
  • Haselnüsse gemahlen
  • Mandeln,gehackt
  • Zitronat Sukkade
  • Orangeat
  • kakaoglasur
  • oblaten
  • Puderzucker gesiebt
  • etwas wasser
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Orangeat u Zitronat
  • Eier
  • Zucker
  • Salz
  • Lebkuchengewürz
  • Mehl
  • Backpulver
  • Oblaten 7 cm Durchmesser
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Zartbitterkuvertüre
  • Mandeln gehackt - Deko
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eier
  • Staubzucker
  • Orangeat
  • Zitronat
  • Mandeln gehackt
  • Haselnüsse gemahlen
  • Pottasche
  • Nelkenpulver
  • Mazis, ersatzweise Muskatnuss gemahlen
  • Zimt gemahlen
  • Salz
  • Biozitronenabrieb
  • Backoblaten 4,5 cm
  • ganze, ungeschälte Mandeln
  • Staubzucker
  • Zitronensaft
  • Wasser kalt
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Für ca 60 Stück
  • Zitronat, sehr fein gemahlen
  • Eier Größe M
  • feiner Backzucker, weißer feiner Zucker
  • Vanillezucker
  • gemahlene Nelken
  • echter Jamaica-Rum
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • nicht abgezogene, gemahlene Mandeln
  • Backpulver
  • etwa 100 g gemahlene Haselnusskerne
  • Für den Guss
  • Puderzucker
  • echter Jamaica-Rum
  • etwas heißes Wasser
  • Oblaten mit 50 mm O
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zitronat
  • Orangeat
  • Eier
  • Vanillezucker
  • Zimt
  • Lebkuchengewürz
  • Puderzucker
  • brauner Rum
  • gehackte Mandeln
  • gehackte Haselnüsse
  • Oblaten Durchmesser 50
  • Haselnussglasur
  • Mandelblättchen
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zitronat Sukkade
  • Eier
  • Zucker
  • Vanillinzucker
  • Nelkenpulver
  • Zimt
  • Bittermandel Aroma
  • gemahlene Haselnüsse
  • Backpulver
  • Backoblaten - 5 cm Durchmesser
  • Puderzucker
  • Orangensaft
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • >

Traditionelle Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen sind eine ganz besondere Nascherei, die ein wichtiger Bestandteil der vorweihnachtlichen Stimmung ist. Außen sind sie mit feiner Schokolade oder Zuckerguss umhüllt, während sie innen wunderbar saftig sind. Die Kombination von Nüssen, Orangeat und Zitronat und die weihnachtlichen Gewürze bilden einen unvergleichlichen Geschmack, der von Weihnachtsmärkten träumen lässt und gut mit einer Tasse Glühwein kombiniert werden kann. Dabei können Sie die Leckerei ganz einfach selbst herstellen.

Die Legende der Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen enthalten traditionell äußerst hochwertige Zutaten, was sie besonders bei Feinschmeckern sehr beliebt macht. Der Name der Oblaten-Lebkuchen geht einer Legende nach auf die Tochter eines Nürnberger Lebküchners zurück, die schwer erkrankt war. Um seine Tochter Elisabeth zu heilen, erfand ihr Vater einen Lebkuchen mit orientalischen Gewürzen, denen besondere Heilkräfte nachgesagt wurden. Seine Tochter wurde wieder gesund und der Lebkuchen wurde nach ihr benannt.
Empfehlung