28 Brennessel Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Brennessel Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Überbackenes : Brennessel ~ Bärlauch ~ Gratin - Rezept
Überbackenes Brennessel Bärlauch Gratin
45 Min
(23)
Auswirkungen bei einer Glutenunverträglichkeit - Tip
Auswirkungen bei einer Glutenunverträglichkeit
Tipp
45 Min
(10)
Tipps zum Backen ohne Mehl und Ei - Tip
Tipps zum Backen ohne Mehl und Ei
Tipp
ZUTATEN
  • Brennesseln
  • Butter
  • Gemüsebrühe
  • Creme fraiche
  • Salz,Pfeffer,Muskat
  • Sahne
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Karotte
  • Fenchel
  • Bleichsellerie
  • Porree
  • Zwiebeln
  • Knollensellerie
  • Rosmarinzweige
  • Knoblauchzehen
  • Thymianzweige
  • Lorbeerblatt frisch
  • Pfefferkörner schwarz
  • Meersalz aus der Mühle
  • Wasser
  • Brennesselblätter
  • Blattspinat frisch
  • Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Mehl
  • Salz
  • Backpulver
  • Butter
  • Milch
  • evtl noch etwas Mehl beim Kneten, damit der Teig auch fest wird
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Dill
  • Brennesselblätter
  • Bärlauch frisch
  • Zwiebel
  • Tomaten getrocknet aus dem Glas
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zwiebel gewürfelt
  • Knoblauchzehe in Scheiben
  • Brennessel frisch
  • Porree in Scheiben
  • Kartoffel geschält frisch
  • Oel
  • Kerbel frisch
  • Salz
  • Muskat
  • Sahne
  • Pfeffer
  • fleischbrühe
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zwiebel frisch
  • Lauch
  • Margarine
  • Gemüsebrühe
  • frische brennessel
  • soyasoße
  • salz , eine prise zucker
  • event etwas speisestärke
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Pfeffer
  • Milch
  • Mehl
  • Brennesselblätter
  • Salz
  • Butter
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Brennesselblätter jung
  • Kartoffel geschält frisch gegart
  • Ei
  • Parmesan gerieben
  • Dinkel Mehl
  • Dinkelgrieß
  • Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
Zum Rezept
ZUTATEN
  • junge hellgrüne Brennesselblätter
  • Mehl
  • Hartweizengries
  • Eier Freiland
  • Salz und Pfeffer
  • Walnuß- oder Haselnußöl
Zum Rezept
ZUTATEN
  • gepellte Kartoffeln, mehlig kochend vom Vortag
  • Hühnerei Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuß
  • Mehl
  • Brennesselblätter
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • >

Brennnessel in der Küche

Die oft als Unkraut betitelte Pflanze mit den grün gezackten Blättern wächst fast überall und ist in der Küche vielseitig verwendbar. Die Nesselhaare der Pflanze machen den Ernte- und Verarbeitungsprozess nicht gerade einfach. Haushaltshandschuhe erleichtern die Arbeit. Die Mühe lohnt sich: Das nährstoffreiche Wildkraut schmeckt sehr lecker und leicht nussig. Durch das gründliche Abspülen mit Wasser können Sie die brennende Wirkung der Nesselhaare schon etwas abschwächen. Grob gehackte Brennnesselblätter, die erhitzt und in Fett gewendet werden, verwandeln sich ebenfalls in harmloses Kraut.

Die Kraft in der Brennnessel

Die Pflanze ist nahezu unverwüstlich, enthält viel Eisen, Vitamine und Mineralien. Als Jauche schützt sie andere Pflanzen vor Schädlingen. Selbst wird sie kaum von Schädlingen befallen. Diese Robustheit gibt sie als vorzügliches Wildkraut an ihre Anwender weiter. Kochen Sie Gerichte mit den nützlichen Brennnesseln, leisten Sie einen wichtigen Beitrag für Ihre Gesundheit. Am schmackhaftesten sind die Jungpflanzen im Frühjahr. Bei größeren, nicht blühenden Pflanzen eignet sich die Triebspitze am besten für den Verzehr. Den höchsten Nährstoffgehalt hat die Pflanze vormittags.
Empfehlung